Logo von Pferdewetten-Online.info

Pferderennen Hamburg - Deutsches Derby


Pferderennen in Hamburg-Horn - Das deutsche Derby

   
Pferderennen Hamburg-Horn verkörpert eine der größten Pferderennbahnen in Deutschland. Mit einem Fassungsvermögen von mehr als 50.000 Zuschauern ist die Stimmung auf der Bahn als einmalig zu bezeichnen. Ebenfalls als einzigartig ist der Tunnel, der seit 1912 die Tribünenseite mit dem Innenraum verbindet, zu benennen. Innerhalb der Derbywoche entsteht im Innernaum eine richtige Zeltstadt mit vielen unterschiedlichen Bereichen. Diese werden von Zuschauern und Sponsoren genutzt. Weiterhin haben Führring und der Absattelring ihren Platz. Hamburg-Horn macht schon fast den Eindruck einer Kleinstadt. Neben den Pferderennen wird auch für die kleinen Besucher Abwechslung im Langnese-Kinderland geboten.

Die Derbybahn in Hamburg schreibt eine lange Geschichte, auf die wir an dieser Stelle ein wenig genauer eingehen möchten. Seit 1856 trägt man den Namen „Hamburger Renn-Club“. Das erste Norddeutsche Derby wurde am 11. Juli 1869 ausgetragen. Aus diesem ersten Norddeutschen Derby wurde später das „Deutsche Derby“. Hierbei handelt es sich um das wichtigste Rennen des Jahres. 1870 stieg man dann ins Wettgeschehen ein. Um diesen Schritt zu realisieren, gab es eine kleine Bretterbude, die für Pferdewetten aufgestellt wurde. Hierbei handelte es sich um Deutschlands ersten Totalisator. Fortan wurden die Kapazitäten erweitert, mit dem Ziel weiteren Zuschauern Platz zu bieten.

Im Sommer 1875 wurde dann eine „Trainier-Anstalt“ errichtet. Dieses Gebäude enthielt 16 Pferdeboxen und ein Wohnhaus. Weiterhin wurden die Tribünen erweitert und boten somit weiteren Zuschauern Platz. 1902 feierte man das 50 jährige Bestehen und errichte ein „Directions-Gebäude“ mit einer Aussichtsplatzform und einem Musik-Pavillon. Des Weiteren wurde in Räume für Jockey, Trainer, Gentlemen, Waage, Casse, Presse, Post, Telegrafen und Schiedsgericht investiert. 20.000 Mark wurden in ein neues Totalisator-Gebäude sowie ein Sattel- und Stallgebäude gesteckt. Die Bahn begann zu wachsen. Zwischen den Jahren 1910 und 1912 fanden Umbaumaßnahmen, die die Bahn bis heute geprägt haben, statt. Dazu zählt unter anderem der Tunnel, der die Tribünenseite mit dem Innenraum verbindet.

Im Zweiten Weltkrieg wurde die Horner Rennbahn schwer beschädigt. Aus diesem Grund konnten fünf Jahren lang keine Deutschen Derbys stattfinden. Nachdem man jedoch umfassende Sanierungsmaßnahmen vollzogen hatten, konnte man das Deutsche Derby wieder nach Hamburg-Horn holen. Das deutsche Derby fungiert als Markenzeichen für die Rennbahn Hamburg-Horn. Immer wieder kam es zu Abwerbungsversuchen aber letztendlich blieb das Derby in Horn und somit lebt die Tradition des Derbys in Hamburg weiter.

Neben dem Deutschen Derby finden viele weitere interessante Pferderennveranstaltungen auf der Horner Rennbahn statt. Ihnen wird das gesamte Jahr über ein breites Spektrum geboten.


Letzte Aktualisierung :    11.02.2018
Top4 Online Buchmacher für Pferdewetten


Racebets Wetten
5 Sterne im Buchmacher für Pferdewetten Test
Super
5.0 / 5
Racebets zählt zu den besten Pferdewetten Buchmachern. Das Wettangebot ist sehr umfangreich und der Kundensupport sehr kompentent sowie freundlich.
Racebets Wetten
Racebets Pferdewetten
BUCHMACHER
Racebets Pferdewetten Racebets
Pferdewetten.de Pferdewetten.de
Bet365 Pferdewetten Bet365
William Hill Pferdewetten William Hill
pferdewetten-online.info testet und vergleicht laufend alle seriösen Buchmacher für Pferderennen und Pferdewetten Online.
Buchmacher für Pferdewetten | Buchmacher für Pferderennen | Pferderennen Live Streams | Pferderennen Ergebnisse | Pferdewetten Strategien | Pferdewetten Tipps
18+ Wetten Sie mit Verantwortung!