Logo von Pferdewetten-Online.info

Pferdewetten Tipps


02.11.2019 – Santa Anita – Breeder’s Cup Distaff – Pick: Blue Price

2. November 2019 / phil
Pferderennen in den USA

00:00 Breeders‘ Cup Distaff – Gruppe 1

Folgt uns auf Twitter oder werdet Fan auf Facebook
Für 3jährige und ältere Pferde  |     |  Distanz: 1.818 m  |  Preisgeld: 2.000.000 USDFlachrennen  |  Geläuf: Sand  |  Boden: schnell  |  Platz-Regeln: 3 Plätze @ 1/5 Quote
MIDNIGHT BISOU /4j S
Stats: (1 – 1 – 1 – 1 – 1) / Gewicht: 56,2 kg
Jockey: Mike E. Smith / Trainer: Steven Asmussen
Die Midnight Lute Tochter hat dieses Jahr das erste Mal mit einem Sieg im Santa Ysabel Stakes auf dem Kurs in Santa Anita gegen Thirteen Squared so richtig ins Gespräch gebracht.

Die Konkurrentin hatte sich hinter der Führenden Spring Lilly einsortiert und diese dann auf den letzten dreihundert Metern beim einbiegen in die Zielgerade unter Druck gesetzt. Gleichzeitig zog allerdinsg auch Midnight Bisou an und zog unter mildem Druck von Jockey Mike Smith gleich. Dabei musste Smith nie zur Peitsche greifen sondern konnte Midnight Bisou mit einen soliden Griff an den Zügeln dazu bewegen, sich an Thirteen Squared  vorbeizudrücken. Tyler Baze auf Thirteen Squared erkannte schnell, dass er Midnight Bisou nicht schlagen kann und nahm sein Pferd etwas zurück, war aber trotzdem weit vor Spring Lilly im Ziel.

Zuvor hatte Midnight Bisou schon das Santa Ynez Stakes unter einem ähnlichen Ritt locker gewonnen, über die kürzere Distanz hatte Smith die Peitsche dieses Mal aber einsetzen müssen, um den mehrere Längen betragenden Vorsprung herauszuholen.

Danach ging es zum Duell mit den derzeit besten Stuten Amerikas im Santa Anita Oaks und wieder konnte Midnight Bisou ihre Rolle als Favoritin zusammen mit der Erfahrung auf diesem Kurs geltend machen. Auf dem leicht aufgeweichten Kurs lief sie auf der Zielgeraden auf der dritten Bahn von innen gesehen an Spectator und Thirteen Squares vorbei, die sich die Innenbahn gesichert hatte. Dabei musste Mike Smith nicht mal Vollgas geben um die Konkurrentinnen locker hinter sich zu lassen. Trotzdem sprangen am Ende des selbstbewussten und ruhigen Ritts am Ende über locker vier Längen heraus.

Nach diesem erneuten sehr überzeugenden Lauf ging es für Midnight Bisou noch weiter im Niveau hinauf und sie visierte das Longines Kentucky Oaks in Chruchill Downs an. In diesem Saisonhighlight für die jungen Stuten lief Midnight Bisou wieder als Favoritin auf, dieses Mal aber nur knapp, denn eine andere herausragende Stute, Monomy Girl, hatte ebenfalls ihren Weg nach Churchill Downs gefunden.

Die beiden sollten auf dem Papier das Rennen komplett unter sich ausmachen und die Welt rund um die Pferderennen schaute gespannt auf das Duell, welchesvon gutem Wetter und trockenem Boden begleitet wurde. Midnight Bisou wurde beim verlassen der Ställe ein wenig in die Zange genommen und hatte etwas wenig Raum, was sie etliche Längen schon am Anfang des Rennens kostetet. Die Hauptkonkurrentin hingegen hielt sich an der Front des Feldes und hatte freie Bahn beim Einbiegen in die Zielgerade, was ihr auch den Sieg sicherte. Dabei flog Midnight Bisou noch in der Mitte der Bahn am gesamten Feld vorbei, was ihr einen extrem respektablen dritten Platz sicherte.

Ziemlich genau einen Monat später startete Midnight Bisou dann im Mother Goose Stakes und gewann das Rennen gegen Co-Favoritin Road To Victory extrem locker. Ihr Jockey Mike Smith musste nicht einmal zur Peitsche greifen um seine Stute mit mehreren Längen Vorsprung ins Ziel zu navigieren.

Dann traf sie im Coaching  Club American Oaks das erste Mal auf Monomy Girl in diesem Sommer, und verlor relativ deutlich gegen die als gleichwertig gehandelte Konkurrentin. Auch im Alabama Stakes hatte Midnight Bisou so ihre Probleme und konnte sich damit ihrer Favoritenrolle nicht erfreuen, dabei hatte sie lle Chancen auf den Sieg gehabt

Das erneute Duell der beiden in Philadelphia im Cotillion Stakes verlief für Midnight Bisou eigentlich nicht nach Plan, den Monomy Girl schob sich wieder vor ihr durchs Ziel, behinderte die Konkurrentinnen aber und so wurde nachträglich Midnight Bisou als Siegerin gekürt

Und damit ging es in den Breeders‘ Cup Distaff, in dem sie wie im letzten Rennen gegen Monomy Girl ran musste, was sich im Gegensatz zum Cotillion Stakes allerdings als schwere Aufgabe erwies und Monomy Girl konnte sich auf der Zielgeraden schon viel zu weit absetzten, als das die anderen Konkurrenten sich noch an sie hätten herankämpfen zu können. Wow Cat lief ein hervorragendes Rennen und kam als zweite ins Ziel, aber Midnight Bisou musste sich mit einem sehr knappen dritten Platz gegen Blue Price zufrieden geben – keine schlechte Leistung, aber auch definitiv schlechter als gedacht und gewollt zu diesem Zeitpunkt.

Die Pause die man Midnight Bisou nach der langen Pause gönnte war mit nur zwei Monaten recht kurz und so starte die mehrfache Gruppe 1 Siegerin bereits im Januar wieder im Houston Ladies Classic Stakes, welches sie natürlich unangefochten gewann.

Sie blieb bei der Route über die etwas einfacheren Rennen wie dem Azeri Stakes auf Gruppe 2 Ebene, schien sich aber zunächst nur in Oaklawn Park akklimatisieren zu wollen um dann im Gruppe 1 Apple Blossom Handicap wieder nach den großen Ehren greifen zu wollen -was ihr als Favoritin trotz Höchstgewicht in einem sehr spannenden Duell mit Espace Clause gelang, die sich bis zur Ziellinie einfach nicht abhängen lassen wollte und die letzten 100m Kopf an Kopf mit Midnight Bisou lief, die sich nur mit einem Nacken gegen die Außenseiterin behaupten konnte.

Im Ogden Phipps Stakes lief es dann schon eher nach Plan als Midnight Bisou am Innengeländer genau beim Einbiegen in die Zielgerade die nötige Lücke finden konnte und sich dann locker mit nur wenig Druck gegen Come Dancing durchsetzen konnte. Das war ein sehr dominanter Lauf gegen die Favoritin und Midnight Bisou schien ein neues Formhoch gefunden zu haben, auch wenn man den Pflichtsieg im Molly Pitcher Stakes auf Gruppe 3 Ebene kaum als Test werten kann.

Im Gruppe 1 Personal Ensign Stakes war Midnight Bisou wieder nur zweiter Fav. gegen die Favoritin Elate, die sich mit Midnight Bisou ein Duell lieferte wie man es sich als Fan nicht besser hätte wünschen können. Elate legte vor und Midnight Bisou musste sich sputen, um an die Hufe der Favoritin wieder heran zu kommen und als sie das schaffte, wollte keine von beiden auch nur einen Zentimeter nachgeben. Das ging so bis zur Ziellinie, wo Midnight Bisou dann die sprichwörtliche Nase vorn hatte.

Auch im Beldame Stakes musste sich Midnnight Bisou im September zunächst dem ernsten Angriff von Wow Cat erwehren, hatte dann aber 100m vor dem Ziel das Feld im Griff und konnte sich eines weiteren Gruppe 2 Sieges erfreuen.

Die letzten Siege waren alle ein wenig knapp, dafür kommt Mike Smith wieder zurück in den Sattel – was ein Plus ist!

 

BLUE PRIZE /6j S
(1 – 1 – 3 – 2 – 3) / Gewicht: 56,2 kg
Jockey: Joe Bravo / Trainer: Ignacio Correas, IV

Die Pure Prize Tochter läuft meist ein wenig unter dem Radar, hat sich aber mit einem hart erkämpften Sieg gegen Elate im Gruppe 1 Juddmonte Spinster Stakes über 1818m zu Recht ins Gespräch gebracht – denn auch wenn das Rennen nur mit fünf Startern besetzt war, mangelte es in diesem Rennen nicht an Talent und der Sieg gegen die haushohe Favoritin war ein weiteres Ausrufezeichen in der Form von Blue Prize – die das selbe Rennen schon im Jahr zuvor hatte gewinnen können!
Danach ging es 2018 zum Breeders‘ Cup Distaff, wo sie einen soliden vierten Rang hatte belegen können, knapp hinter der heutigen Favoritin Midnight Bisou, die wieder alle Hände voll zu tun haben wird, Blue Prize auf Abstand zu halten.


Der Tipp basiert auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!










pferdewetten-online.info testet und vergleicht laufend alle seriösen Buchmacher für Pferderennen und Pferdewetten Online.
Buchmacher für Pferdewetten | Buchmacher für Pferderennen | Pferderennen Live Streams | Pferderennen Ergebnisse | Pferdewetten Strategien | Pferdewetten Tipps
18+ Wetten Sie mit Verantwortung!