Logo von Pferdewetten-Online.info

Pferdewetten Tipps


04.07.2020 – Belmont Park – Runhappy Metropolitan Handicap

4. Juli 2020 / phil
Pferderennen in den USA

23:47 Runhappy Metropolitan Handicap – Gruppe 1

Distnz: 1609m | Untergrund: Schnell | Boden: Dirt

McKinzie: Der Street Sense Sohn von Bob Baffert hat den Hype um seinen Start im  Breeders Cup Classic hinter sich gelassen, nachdem er mit vielen Vorschusslorbeeren in das Rennen gestartet war, aber am Ende in Santa Anita dann überraschen von Mongolian Groom geschlagen wurde. Bitter, aber dieses Jahr gibt es ja wieder einen Breeders Cup – bis dahin ist aber noch etwas Zeit, und seine Karriere geht ja schon einen Moment.

Nach seinem Maidenrennen, welches er erwartungsgemäß mit einem klaren Sieg abschloss, ging es für ihn in das Gruppe 1 Los Alamitos Stakes, welches er ebenfalls souverän für sich entscheiden konnte. Das Rennen war allerdings nur der Auftakt, denn bereits im , was der Form aber kaum Januar ging es im Sham Stakes und dem Gruppe 1 San Felipe Stakes im März weiter in den Black Type Rennen, beim letztegnannten unterlag er allerdings Bolt D Oro, was seiner Form aber kaum einen Abbruch tat, wie er auch kurz darauf im Pensilvania Derby beweisen konnte.

Da legte er auf der Zielgeraden einen beeindruckenden Tempowechsel hin und zog ohne Probleme von Hofburg und Axelord davon, die sich zwar mühten, aber als Co Favoriten keine Chance hatten McKinzie noch zu folgen, der war weg und feierte einen soliden Sieg – musste danach aber im 2018 eine herbe Niederlage hinnehmen und kam nur auf dem 12 von 14 Plätzen ins Ziel.

Dafür konnte er sich kurz darauf in Santa Anita einen weiteren Gruppe 1 Sieg in Form des Malibu Stakes über 7f und schnellen Boden sichern, wenn auch gegen wesentlich leichtere Konkurrent wie Scelrod, den er ja ohnehin schon hatte schlagen können.

2019 startete er mit einem zweiten Platz im Gruppe 2 San Pasqual Stakes, welches McKinzie nach dem Gruppe 2 Sieg eigentlich hätte dominieren müssen, aber nach übernommener Führung auf den letzten 100 Yards kurz vor der Ziellinie von Battle Of Midway dann doch noch überholt wurde.

Das selbe Spiel geschah dann nach zwei Monaten Pause im Spril im Santa Anita Handicap Presented by San Manuel Indian Bingo And Casino noch einmal, wo McKinzie 2f vor dem Ziel neben dem späteren Sieger gleich auflief und eigentlich danach aussah, als ob er nun das Tempo anziehen und dem Rest davonziehen würde – so aber fehlten ihm am Ende ein Nase auf Gift Box, der sich einfach nicht an die Spielregeln halten wollte und einfach nicht nachgab.

Zumindest konnte sich McKinzie danach das Gruppe 2 Alysheba Stakes presented by Sentient Jet in Churchill Downs in dominanter Weise sichern, dass er nach zwei Niederlagen in Folge immer noch als haushoher Favorit startete, sagt auch einiges über die Konkurrenz in dem Gruppe 2 Rennen aus, aber ein Gruppensieg ist ein Gruppensieg.

Der Sieg tat sein übriges zum ohnehin schon hohen Rating von McKinzie, der damit im Runhappy Metropolitan Handicap im Juni mit einem hohen Gewicht starten lies. Thunder Snow musste ähnlich viel Gewicht tragen und kam nur knapp hinter McKinzie ins Ziel, der Sieger Mitole hingegen musste gut zwei Pfund weniger tragen, was aber sicher nicht den Unterschied von zwei Längen von Platz 1 auf Platz 2 am Ende ausmachte.

Das war trotzdem einie ziemlich gute Leistung von McKinzie, der sich für den zweiten Versuch im Breeders Cup als Vorbereitungsrennen das Gruppe 1 Whitney Stakes in Saratoga suchte. Dort konnte McKinzie wieder als Favorit auflaufen, und dieses Mal völlig zurecht. Zwar wurde er nach zwei Furlong als Pacesetter abgesetzter, aber auf den letzten beiden Furlongs des Rennens nahm er sich die Führung wieder und setzte sich von Yoshida ohne erkennbare Mühen ab, was einer der dominantesten Siege von McKinzie seit einer ziemlich langen Zeit war.

Beim nachfolgenden Gruppe 1 Awesome Again Stakes war McKinzie wenig überraschend wieder der klare Favorit, allerdinsg hatte der Front Runner Mongolian Groom andere Pläne und schlüpfte dem Feld von der Position einige Längen davon – und ermüdete nicht wie erwartet so stark, dass McKinzie ihn noch hätte erreichen können. Zwar mühte sich dieser, kam aber nicht mehr ran, dafür war sein zweiter Platz aber auch nie in Gefahr und wenn er den Front Runner vielleicht etwas früher unter Druck setzten hätte können, wäre das Ergebnis vielleicht anders gewesen.

Das war natürlich die perfekte Vorbereitung für den Gruppe 1 Longines Breeders‘ Cup Classic in Santa Anita, so dass McKinzie mit einigem Hype in das Rennen ging – und leider wieder knapp scheiterte. Dieses Mal sprang ein zweiter Platz heraus, was an sich ja ein sehr gutes Ergebnis in einem der härtesten Rennen des Jahres ist, aber Vino Rosso, der Co Favorit, setzte sich auf den letzten 100 Yards eine halbe Länge ab und gewann verdient.

Im Februar folgte McKinzie der Einladung nach Nahost und startet im Saudi Cup, aber scheinbar fühlte er sich dort absolut nicht wohl und den Ausflug hätte er sich wohl lieber sparen können, auch wenn das Preisgeld natürlich ernorm war.

Im Juni 2020 kam er im Gruppe 2 Triple Bend Stakes zurück, etwas später als erwartet, aber Corona hat wie überall alles durcheinander gebracht. Der Form von McKinzie hat das jedenfalls keinen Abbruch getan und er gewann das Rennen dominant, was ihn hier natürlich erneut zum Favoriten macht

Beachtet man nun die Fom von McKinzie, zeichnet sich ein ziemliches Auf und Ab ab, so dass man hier sich fragen muss – kommt die nächste Niederlage als Favorit? Ich kann es mir vorstellen, demm Vekoma dominierte zuletzt das Runhappy Carter Handicap mit einem gar nicht mal so kleinem Gewicht und hat als Improver ganz klar das Profil, um McKinzie hier den Tag zu verderben, wenn die Form keine Eintagsfliege ist. Und da wäre ja auch noch Code Of Honor – Sieger des Runhappy Travers Stakes 2019, sowie des Jockey Club Gold Cup Stakes (wenn auch nach DQ des Siegers). Zudem kam er im Gruppe 3 Westchester Stakes im Juni stark zurück. Die drie sollten das Rennen unter sich ausmachen

Zu der Quote über 3, die derzeit erhältlich ist, buche ich McKinzie, über 5 Code Of Honor und Vekoma.

 


Der Tipp basiert auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!










pferdewetten-online.info testet und vergleicht laufend alle seriösen Buchmacher für Pferderennen und Pferdewetten Online.
Buchmacher für Pferdewetten | Buchmacher für Pferderennen | Pferderennen Live Streams | Pferderennen Ergebnisse | Pferdewetten Strategien | Pferdewetten Tipps
18+ Wetten Sie mit Verantwortung!