Logo von Pferdewetten-Online.info

Pferdewetten Tipps


06.02.2021 – Sandown – Scilly Isles Novices Chase – Pick: Shan Blue

6. Februar 2021 / phil
Pferderennen in England

14:50 Scilly Isles Novices Chase – Gruppe 1

Für 5jährige und ältere Pferde  |  Distanz: 4.033 m  |  Preisgeld: 35.000 GBPJagdrennen  |  Geläuf: Gras  |  Boden: schwer  |  Platz-Regeln: 2 Plätze @ 1/4 Quote

Hitman: Der Falco Sohn von Paul Nicholls kommt ursprünglich aus Frankreich und bestritt seine Rennen dort für G Macaire. Die ersten drei Rennenw aren durchasu vielversprechend, so belegte er in der Zeit vom Dezember 2019 bis zum Januar 2020 einen ersten und einen zweiten Platz –  und einmal lief er aus dem Kurs raus als er an der neunten Hürde viel zu weit nach Links sprang. Das war trotzdem alles eine sehr gute Leistung und er wechselte danach zu Paul Nicholls, der ihn noch zusätzlich einer Operation an der Luftrühre unterzog, damit sein neuer Schützling besser Luft bekommen solte.

Das hat sich offensichtlich gelohnt, denn als er im November 2020 sein erstes Rennen für den neuen Trainer bestritt, gewann er das Klasse 3 Rennen über 2 Meilen mit einem immensen Abstand von über 30 Längen zu seinen Verfolgern. Zwar war dieser Vorsprung auch durch einen Sturz seiner Verfolger begünstigt, an seinem Sieg hätte das aber ohnehin nichts geändert.

Für sein zweites Rennen über Hürden hatte sich Hitman un sein Trainer Paul Nicholls das Planteur At Chapel Stud Henry VIII Novices‘ Chase auf Gruppe 1 Ebene ausgesucht. Der Sprung im Niveau zusätzlich zum weichen Boden war noch etwas zu viel für Hitman, der zu lange brauchte um sich in das Rennen zu finden und nicht mehr an Allmankind heran kam, der sich auf der Rückgerade vor den letzten beiden Hürden über 5 Längen vor das Feld gesetzt hatte. Allmankind zeigte an diesem Tag einen hervorrragenden Front Runner Lauf und Hitman hatte nie eine Chance, die gesamte Distanz zum Sieger wieder gut zu machen, reduzierte aber die zwischenzeitlich 10 Längen Distanz zwischen ihm und Allmankind auf dem Weg zum Ziel immerhin auf unter 3 Längen und zeigte auch an der letzten Hürde einen hervorragenden, kraftvollen Sprung. Da kommt noch mehr, ganz sicher.

Shan Blue: Der Shantou Sohn von Trainer Dan Skelton begann seine Karriere auf dem Kurs in Warwick im März 2018 und legte auf Anhieb unter Harry Skelton einen dritten Platz hin, bevor er nach der langen Sommerpause in seinem ersten Hürdenrennen im November 2019 im Enjoy The Jumps Nov‘ Hurdle einen Platz besser erreichen konnte – einen zweiten Platz mit nur einer Länge Rückstand auf den Sieger Redford Road. Das Rennen über 3963m schien ihm zu liegen und im nächsten Novice Rennen legte er noch ein wenig an Distanz drauf in startete in Newbury über 4123m, stürzte aber in diesem Rennen als Favorit.
Dan Skelton wollte unbedingt den ersten Sieg für Shan Blue im Buch haben und lies seinen vielversprechenden Starter in einem Maidenrennen in Southwell auflaufen, welches Shan Blue pflichtschuldig mit 20 Längen Vorsprung gewinnen konnte. Damit war der Weg frei in die Gruppenebene und Shand Blue versuchte sich einen Monat später in Warwick im Gruppe 2 Leamington Novices Hurdle auf weichem Boden über 4225m, musste sich allerdings dort klar geschlagen geben –  erstes Anzeichen, dass Shan Blue nicht gut genug sein könnte um beim Festival Eindruck zu hinterlassen? Der Eindruck wurde dann im Februar im Sidney Banks Novice Hurdle auf Listed Ebene noch einmal verstärkt, als Shishkin ihn mit 11 Längen abcancelte, und so war der sechste Platz beim Ballymore Novices Hurdle beim Cheltenham Festival kein Wunder und eher vielleicht sogar noch ein bisschen besser als erwartet – aber weit davon entfernt, auf dieser Ebene konkurrenzfähig zu sein.
Damit war die Saison über Hürden auch Corona bedingt schon wieder beendet und er wechselte danach in der neuen Saison 2020/21 in die Chase Disziplin, wo er seinen Einstand in einem Class 4 Rennen in Wetherby mit 14 Längen Vorsprung und einem Sieg feiern konnte – das sah besser aus als alles was er in der letzten Saison erreicht hatte, und Shan Blue legte noch im selben Monat im GBB Chase auf dem selben Kurs über 4869m noch einmal nach, dabei deklassierte er die Konkurrenz dieses Mal mit gut 16 Längen – und legte im Gruppe 1 Kauto Star Novices Chase im Dezember gleich noch einmal nach.
Dieses Mal gelang der Sprung auf die Gruppenebene und Shan Blue erwehrte sich als Favorit allen Angriffen der Konkurrenz. Shan Blue holte sich die Führung mit einem ruhigen Start an der Innenbahn, während einige der Konkurrenten in der Mitte und außen an der Bahn versuchten, sich an die Spitze zu setzen, aber noch zu unerfahren oder nervös waren, um Shan Blue diese Position streitig zu machen. Kalooki machte allerdings danach neben ihm lange Zeit nicht Platz und setzte den Favoriten unter Druck, der aber oft den besseren Sprung erwischte und daher etwas mehr Kraft sparen konnte als der nach links springende Konkurrent. Kallooki verließ die Kraft an der Rückseite des Tracks und beendete das Rennen am Ende vorzeitig, während Shan Blue das Tempo weiter anzog und mit guten Sprüngen über die letzten drei Hürden alles klar machte.  Er musste hart arbeiten um The Big Breakaway auf Abstand zu halten, aber seine Sprünge waren beeindruckend und wenn er heute wieder so über die Hürden geht, sollte er Hitman in der Tasche haben.
Messire Des Obeaux hat man das letzte Mal in großen Rennen im Jahr 2017 bei seiner Teilnahme am Neptune Novices‘ Hurdle gesehen, wo er einen dritten Platz belegen konnte. Die Saison 2018,2018 und 2020 hat er komplett ausgelassen, wenn man mal von einem einzigen Start im Februar 2020 in einem Handicap in Huntingdon absieht, bei der er über 4000m einen abgeschlagenen vierten Platz belegt hatte.
Allerdings kam er in der Saison 20/21 stark zurück, als er nach 313 Tagen mit einem starken Lauf und guten Sprüngen zunächst das Like Racing TV On Facebook Novices‘ Limited Handicap Chase  in Wincanton gewann, um dann auf dem selben Kurs das mit nur zwei anderen Konkurrenten besetzte Paddy Power Dipper Novices‘ Chase zu gewinnen. Dort war aber eigentlich Protekorat als klarer Favorit gehandelt worden und dass Messire Des Obeaux so leicht bestehen konnte, war trotz der wenigen Konkurrenten sehr beeindruckend gewesen.
Er ist noch nicht wirklich alt und auch wenn er viel Zeit verloren zu haben scheint, scheint er in seiner Abwesenheit gereift und gewachsen zu sein und ich kann mir vorstellen, dass er hier Eindruck hinterlassen wird – gleichzeitig wird dies aber ein ganz anderer Test als das Rennen zuvor, wenn er aber Hitman und Shan Blue das Wasser reichen kann, ist das umso beeindruckender. Das selbe gilt auch für Dame De Compagnie, die letztes Jahr beim Cheltenham Festival das Gruppe 3  Coral Cup Handicap Hurdle gewinnen konnte und nach dem Wechsel in die Chase Disziplin ein Match Race gegen Conerstone Lad , immerhin Gruppe 1 Sieger des Fighting Fith Hurdle 2019, gewinnen konnte.
Pick: Shan Blue

Der Tipp basiert auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!










pferdewetten-online.info testet und vergleicht laufend alle seriösen Buchmacher für Pferderennen und Pferdewetten Online.
Buchmacher für Pferdewetten | Buchmacher für Pferderennen | Pferderennen Live Streams | Pferderennen Ergebnisse | Pferdewetten Strategien | Pferdewetten Tipps
18+ Wetten Sie mit Verantwortung!