Logo von Pferdewetten-Online.info

Pferdewetten Tipps


22.02.2020 – Fairyhouse – Bobbyjo Chase – Pick: Bellshill

22. Februar 2020 / phil
Pferderennen in Irland

17:02 Bobbyjo Chase – Gruppe 3

Folgt uns auf Twitter oder werdet Fan auf Facebook

Für 5jährige und ältere Pferde | Distanz: 5.029 m | Preisgeld: 42.500 EUR | Jagdrennen | Geläuf: Gras | Boden: schwer | Platz-Regeln: 2 Plätze @ 1/4 Quote

Acapella Bourgeois: Hat nur einmal seit 2017, wo er Willie Mullins beitrat, gewonnen und dürfte heute trotz Co Favoriten Status kaum eine Rolle spielen.

Alpha Des Obeaux: Der  Saddler Maker Sohn von Trainer Gordon Elliot ist ein echter Veteran und treuer Diener des Gigginstown House Stud Syndikats. 2016 nahm er das erste Mal am Cheltenham Festival teil und belegte dort einen guten zweiten Platz im Gruppe 1 World Hurdle und substituierte den Lauf mit einem dritten Platz im Champion Stayers Hurdle  einen Monat später. 2017 startete er im RSA Chase beim Cheltenham Festival und kam auf einen respektablen vierten Platz, in der Saison 2017/18 konnte er immerhin seine rstes Gruppe 2 Rennen in Form des Clonmel Chase gegen A Toi Phil und Balko des Flos gewinnen können. Er nahm an einigen guten Rennen wie dem Christmas Chase oder dem Irish Gold Cup teil, lief aber nicht um den Sieg mit und lies das Cheltenham Festival 2018 dann lieber ganz aus. Im Grand National Chase im selben Jahr scheiterte er ebenso wie nach der Sommerpause im JT McNamara Handicap Chase, konnte dann aber im Clonmel Oil Chase 2018 mit einem zweiten Platz erneut überzeugen, auch wenn es dieses Mal nicht für einen Sieg gereicht hat und er damit seinen Titel aus dem Jahr zuvor nicht verteidigen konnte. Dafür gewann er im November das Boomerang Chase auf Listed ebene, auch wenn das Rennen nur mit zwei anderen Konkurrenten besetzt war.

2019 lies er das Cheltenham Festival lieber erneut aus, nachdem die Vorbereitung mit zwei knappen zwieten Plätzen im Goffs Thyestes Chase und em Gruppe 3 Bobbyjo Chase alles andere als optimal verliefen und klar war, dass er wohl in der Form mit dem stärkeren Niveau beim Cheltenham Festival nicht mitlaufen können würde. Dazu kam dann noch Verletzungspech und die Saison war mit dem Rennen im Feburar auch schon wieder vorbei. Dafür kam er im Oktober nach der langen Pause mit einem knappen zweiten Platzin einem Handicap in Punchestown zurück und belegte dann einen dritten Platz im Ladbrokes Champion Chase auf Gruppe 1 Ebene. Der dritte Platz war 14 Längen hinter dem Sieger und damit nicht wirklich konkurrenzfähig, wie auch der dritte Platz im Randox Health Chase auf Gruppe 3 Ebene einen Monat später. Der Lauf auf dem Grand National Kurs in Aintree war aber durchaus vielversprechend, denn Alpha Des Obeaux konnte sich lange Zeit dir Führung sichern und nachdem er diese verloren hatte, sammelte er sich noch einmal und griff noch einmal an, um auf der Zielgeraden den dritten Platz zu sichern. Das könnte heute für den Sieg reichen.

Bellshill: Der King’s Theatre Sohn konnte schon über Hürden für seinen Trainer Willie Mullins ein Gruppe 1 Rennen gewinnen und ist trotz seines voranschreitenden Alters nicht zu unterschätzen, gerade in so einer Konkurrenz wie heute

Seine Karriere begann wir für so viele National Hunt Starter in den PTP Rennen, im März 2017 belegte er einen guten zweiten Platz und im November 2014 holte er sich seinen ersten Sieg in einem solchen Rennen. Es ging über Leopardstown in den Gruppe 1 Weatherbys Champion Bumper beim Cheltenham Festival, wo er einen zehnten Platz belegte, verbesserte sich aber beim Weatherbys Wealth Management Champion Standard Open National Hunt Flat Race in Aintree auf einen zweiten Platz, nach einem spannenden Duell mit Barters Hill, das Paar klar vor allen anderen Verfolgern. Mullins gab nicht auf und jagte dem Gruppe 1 NHF Sieg mit Bellshill weiter hinterher, und schichte Ende April seinen Schützling noch in das Attheraces.com Champion INH Flat Race in Punchestown, und tatsächlich konnte sich Bellshill dieses Mal gegen den klaren Favoriten Disko durchsetzen. Sein Sprint über die letzten 2f war zu viel für den Favoriten und kein anderer Konkurrent konnte sich an ihm halten.

Man dürfte gespannt sein, wie er sich in den Hürdenrennen schlagen würde, uns sein Einstand in die neue Saison war beeindruckend – so gewann er nach seinem Maidenrennen und legte mit Siegen im Gruppe 2 Navan Novice Hurdle und dem Gruppe 1 Lawlor’s Hotel Novice Hurdle locker durch. Gerade im letzten Rennen traf er auf Konkurrenten wie Last Encounter und Anibale Fly, die er in Zukunft immer wieder treffen sollte.  Nach den beiden einfachen Siegen waren die Hoffnungen auf das erste Cheltenham Festival natürlich groß, allerdings folgten Niederlagen im Deloitte Novice Hurdle und dann auch in dem Gruppe 1 Sky Bet Supreme Novices‘ Hurdle. Er fand seine Form dann aber im April im Gruppe 1 Doom Bar Sefton Novices‘ Hurdle und dem Gruppe 1 Irish Daily Mirror Novice Hurdle wider. Mit dem letzten Rennen über 3m holte sich Bellshill seinen zweiten Gruppe 1 Sieg in der ersten Saison, dieses Mal allerdings über 3m und schnelleren Untergrund. Bellhill konnte sich also sowohl über 3m und schnellen als auch 2m4f auf schwerem Untergrund durchsetzen und er schien damit recht vielfältig zu sein.

In der neuen Saison begann Bellshill wie in der vorherigen Saison mit zwei Siegen, dieses Mal allerdings in Chase Rennen. Er verschwendete keine Zeit und gewann das Gruppe 2 Shannon Airport Novice Chase mit Leichtigkeit, allerdings war es wie in der letzten Saison dann im Januar plötzlich vorbei mit der guten Form und Bellshill scheiterte im Flogas Novice Chase schon bevor er an der letzten Hürde scheiterte. Das Saisonziel war dieses Mal das Gruppe 1 RSA Novices‘ Chase beim Cheltenham Festival und auch wenn er mehr als zehn Längen Rückstand auf den Sieger am Ende hatte, hielt er einen soliden dritten Platz und damit einen wichtigen Erfolg beim Cheltenham Festival.

Es kam erneut die Sommerpause, die dieses Mal überraschend spät im Februar 2018 mit einem Start im Gruppe 3 At The Races Bobbyjo Chase beendet wurde, dafür aber mit einem Sieg gegen A Genie In A Bottle. Das reichte aber trotzdem nicht für die Teilnahme am Cheltenham Festival 2018 und er bereitete sich lieber auf die Rennen im April vor und besuchte das Ausdauerrennen BoyleSports Irish Grand National Chase über 3m5f auf schwerem Untergrund, und was das für ein Rennen war! Nur eine Länge trennte ihn von dem Sieger am Ende, aber trotzdem reichte es nur für einen fünften Platz! Selten sind die Plätze bei einem National Hunt Rennen so eng verteilt, und Bellhsill kam eigentlich als dritter ins Ziel, hatte aber die anderen an der letzten Hürde behindert und wurde auf den fünften Platz disqualifiziert.

Im Gruppe 1 Coral Punchestown Gold Cup Ende April sogrte er dann mal wieder für eine kleine Überraschung als er über die 3m1f auf weichem Boden Djakadam den Tag verderben konnte und sich mit knapp einer Länge durchsetzen konnte. Damit wurde auch die Saison 17/18 mit einem Gruppe 1 Sieg gekrönt, aber das verpasste Cheltenham Festival war schon ein herber Rückschlag und die Hoffnungen auf den ganz großen Sieg wurde auf das Jahr 2019 verschoben.

Das Jahr begann im Dezember 2018 mit einer Niederlage im Savills Chase, allerdings war das Gruppe 1 Rennen auch stark besetzt und vielleicht nach einer solchen Pause ziemlich viel verlangt, beim zweiten Start im Unibet Irish Gold Cup (Chase) (Grade 1) war seine Form wieder auf den gewohnten Niveau. So konnte er sich mit dem Favoriten Road To Respect nach der drittletzten Hürde ein ausgedehntes Duell liefern, welches Bellshill mit einer Nase für sich entscheiden konnte.  Road To Respect fraß Zentimeter um Zemtimeter des Vorsprungs auf, konnte aber am Ende nicht alles gutmachen und musste sich knapp geschlagen geben.

Im Magners Cheltenham Gold Cup Chase beim Cheltenham Festival ging er als einer der moderaten Chancen mit 9/1 an den Start, aber sein Springen lies ihn im Stich und er leistete sich an der fünften Hürde fast einen finalen Fehler, und legte auch an der siebten und achten Hürde keinen sauberen Sprung hin, was Ruby Walsh dazu veranlasste, das Rennen vorzeitig zu beenden. Auch im Gruppe 1 Coral Punchestown Gold Cup einen Monat später leistete er sich einige Fehler beim Springen und beendete es mit einem vierten Platz, weit hinter dem Sieger Kemboy.

Auch in der Savills Chase, in der er seine Sommerpause beendete, erging es Bellshill nicht viel besser und er musste sich nach gut sieben Monaten Pause mit einem abgeschlagenen siebten Platz zurecht finden. Er war als Außenseiter gestartet und lief auch so und obwohl er sich danach noch ein wenig Zeit nahm und erst im Februrar im Irish Gold Cup wieder startete, scheiterte er erneut deutlich an den Konkurrenten. Das heute wird sein erstes nicht Gruppe 1 Rennen seit sieben Starts und es könnte ihn einen Formboost geben.

Voix Du Reve: Der Voix Du Nord Sohn hat sich für Willie Mullins in der Vergangenheit einige Erfolge vorweisen un dist für den Erfolgstrainer schon seit 2015 aktiv, Dabei scheiterte aber in den größten Rennen seiner Karriere wie dem Guinness Galway Hurdle , dem Racing Post Novice Chase oder dem Ireland Listowel Handicap Hurdle und das teils deutlich.

Nach der Sommerpause 2017 lief Voix Du Reve weiter in Hürdenrennen auf und startete zunächst im Dezember im Pertemps Handicap Hurdle, wo er allerdings wenig verwunderlich nach so einer langen Pause ohne vorangegangenen Test nicht für Gefahr sorgen konnte. Aber auch beim nächsten Versuch in Irland auf dem selben Kurs schaffte er es nicht sich durchzusetzen und scheiterte an dem stark auflaufenden Total Recal mit locker 80 Längen, bevor es zum Cheltenham Festival ging – zum wiederholten Mal.

Das Ziel im Jahr 2018 war der Coral Cup und es wurde allgemein angenommen, dass Willie Mullins seinen Schützling nunmehr in bester Verfassung habe, aber wieder konnte Voix Du Reve nicht um den Sieg mitlaufen. Die gesamte Saison 2018 war allerdings ein ziemlicher Flop für Voix Du Reve, der sich nach dem Flop beim Festival zunächst dann an weniger Distanz im RYBO Hurdle versuchte, was aber auch nicht zum Erfolg führte. Noch im selben Monat startete er dann wieder über 4000m im Ballymore Handicap Hurdle, allerdings kam er auch in diesem Rennen nicht wirklich in Gang und Voix Du Reve kam als 13ter ins Ziel.

Mullins traf dann die Entscheidung seinen Schützling im Sommer weiter aktiv zu halten und nicht wie gewohnt in eine längere Sommerpause zu schicken, was mit einem Sieg im Luachra Hurdle im Mai belohnt wurde, aber das Rennen war auch alles andere als ein echter Test für den Gruppensieger Voix Du Reve, der sich hier als Favorit nur einen kleinen Moivationsschub als Sieger holte. Danach startete er nach knapp 50 Tagen Pause in einem Sommerhurdle in Bellewstown, welches er erneut locker gewinnen konnte. Auch dieses Rennen war nicht wirklich von Bedeutung, denn als die reguläre NH Saison wieder so langsam ins Rollen kam,verlor Voix Du Reve das Guinness Galway Hurdle Handicap deutlich.

Im September konnte Voix Du Reve das Ladbrokes Ireland Listowel Handicap Hurdle nutzen um mit einem dritten Platz immerhin ein wenig für Aufruhr zu sorgen. Der dritte Platz als 14/1 Chance war mit knapp 3,5 Längen hinter dem Sieger war eine gute Leistung, auch wenn Voix Du Reve nach der letzten Hürde den Anschluß an die Führenden nicht mehr halten konnte.

Voix Du Reve schien der aktive Sommer gut getan zu haben und er schaffte den Wechsel in die Chase Disziplin ohne vorangegangene Pause bravurös, mit einem Sieg im GalwayRaces.com Beginners Chase gegen Co Favoriten Minds Eye. Auch dieser Sieg war ein lockere Angelegenheit für Voix Du Reve und der Schritt auf die Gruppenebene danach war nur logisch.

Voix Du Reve hatte sich dazu das Gruppe 2 Betway Craddockstown Novice Chase mit Konkurrenten wie Hardline und Cadmium ausgesucht, und erneut konnte er das 2m Rennen auf gutem Untergrund mit BRavour gewinnen. Voix Du Reve ging danach noch einen Schritt weiter und startete im Racing Post Novice Chase gegen den herausragenden Le Richebourg, der das Rennen auch wie erwartet gewinnen können. Voix Du Reve aber zeigte auch eine gute Leistung, obwohl er gegen seinen Jockey ankämpfte und an einigen der Hürden alles andere als flüssig sprang.

Im Gruppe 1 Frank Ward Solicitors Arkle Novice Chase lief Voix Du Reve dann erneut gegen Le Richbourg auf und versuchte erneut das Tempo vorzugeben und hielt die Position auch bis zur letzten Hürde. Da allerdings kam Le Richbourg an ihn heran und Voix Du Reve stürzte, aber vermutlich hätte er ohnehin nicht gegen den Favoriten bestanden – den zweiten Platz hätte er aber vermutlich sicher haben können.

Und auch im JLT Novices‘ Chase beim Cheltenham Festival erging es ihm nicht besser, und das obwohl er drei Hürden vor dem Ziel begann Boden gut zu machen und zum Angriff anzusetzen. Schon an der ersten Hürde war sein Sprung alles andere als sauber gewesen und ein Vorbote für das, was kommen würde, aber das hatte Voix Du Reve nicht verdient gehabt. Konnte aber danach beim Gruppe 1 Ryanair Gold Cup im April Wiedergutmachung betreiben und seinen ersten Gruppe 1 Sieg feiern – jemals! Und das, obwohl Voix Du Reve ein regelmäßiger Gast in den Gruppenrennen war und blieb!

Er konnte sich allerdings danach im Mai 2019 im  Gruppe 1 Ryanair Novice Chase nicht noch einmal durchsetzen, und das auch weil die Konkurrenz deutlich stärker war, wie auch nach seiner Sommerpause im Dezember im Punchestown Chase, wo Voix Du Reve wieder direkt auf Gruppe 1 Ebene einstieg, und gegen Konkurrenten wie Min keine Sonne sah. Mit sechs Längen Rückstand auf die Sieger war der Lauf aber nicht ohne gute Abschnitte, was die Niederlage im Gruppe 3 New Year’s Day Chase im Januar umso herber machte und auch der start im Gruppe 2 Horse & Jockey Chase brachte keine Verbesserung. Keines der beiden letzten Rennen konnte von Trainer oder Jockey ausreichend erklärt werden und es bleibt der Verdacht, dass Voix Du Reve auch dieses Jahr nicht fit für das Cheltenham Festival sein wird.


Der Tipp basiert auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!










pferdewetten-online.info testet und vergleicht laufend alle seriösen Buchmacher für Pferderennen und Pferdewetten Online.
Buchmacher für Pferdewetten | Buchmacher für Pferderennen | Pferderennen Live Streams | Pferderennen Ergebnisse | Pferdewetten Strategien | Pferdewetten Tipps
18+ Wetten Sie mit Verantwortung!