Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/133354_1130/webseiten/pferdewetten/tipps/wp-content/plugins/wordpress-ping-optimizer/cbnet-ping-optimizer.php on line 469
Cheltenham – 18.03.2016 – JCB Triumph Hurdle – Pick: Zubayr - Pferdewetten Tipps
Logo von Pferdewetten-Online.info

Pferdewetten Tipps


Cheltenham – 18.03.2016 – JCB Triumph Hurdle – Pick: Zubayr

17. März 2016 / phil
Pferderennen in England

14:30 JCB Triumph Hurdle (Grade 1)

4yo | Distanz: 2m 179y | Untergrund: Gut bis weich

Den Gold Cup Tag und damit den letzten Tag des Festvials in Cheltenham leitet das JCB Triumph Hurdle für die Juveniles ein, und dieses Rennen hat einen durchaus interessanten historischen Hintergrund. 1939 eingeführt, würde das Rennen ursprünglich in Südengland in Surrey abgehalten und hat schon immer viele Starter vom Europäischen Festland angelockt, vor allem aus Frankreich kamen in der Vergangenheit viele Teilnehmer.

Nach seinem Umzug nach Cheltenham 1965 haben die heimischen Starter aber die Oberhand gewonnen und seit der Jahrtausendwende hat Nicky Henderson mir drei Siegen vor Paul Nicholls und Alan King mit je zwei Siegen die Nase vorn, Willie Mullins hat in diesem Rennen ausnahmsweise keine herausragende Bilanz und wird es dieses Jahr mit seinem Startern Footpad, Apple Jade und Let’s Dance wieder keine leichte Aufgabe vor sich.

Zwischen Apple Jade und Footpad liegt von der Form her nicht viel, Apple Jade ist ungeschlagen und konnte sich im Grade 2 Frank Knight Juvenile Hurdle gegen Footpad und Jer’s Girl durchsetzen und einen soliden Sieg einfahren. Seitdem hat sie pausiert, während Footpad noch einen beeindruckenden Sieg im Grade 1 Sprung Juvenile Hurdle einfahren konnte und Jer’s Girl verlor gegen ihn in diesem Rennen doch sehr deutlich und auch der Favorit Ivanovich Gorbatov sowie Stablemate Let’s Dance hatten in diesem Rennen das Nachsehen.

Ivanovich Gorbatov hatte beim Grade 1 Spring Juvenile Hurdle die Unterstützung vom Markt und wird auch in diesem Rennen wieder deutlich bewertet, obwohl sein Maidensieg gegen Let’s Dance im nächsten Rennen nicht weiter zementiert werden konnte und er auch ohne die enge Situation an den letzten Hürde vermutlich verloren hätte. Das er zusätzlich über einige Hürden sehr unsicher aussah, lässt auch Barry Geragthy im Sattel kaum attraktiv wirken. Im Prinzip hat er mit seinen bisherigen Rennen und seiner Zucht Chancen, das Rennen hier zu gewinnen, andere haben ihre Form wesentlich besser gehalten.

Zubayr etwa konnte in seinem Debüt über Hürden im G2 Juvenile Hurdle den eigentlichen Favoriten Gibralfaro und Wolfcatcher locker hinter sich lassen und sieht über den trockenen Untergrund und die gewöhnte Distanz von gut zwei Meilen stark aus in seinem Versuch, ein Grade 1 Festival Rennen im zweiten Rennen über Hürden zu gewinnen.

Sceau Royal ist ein anderer Starter, der seine Form in der für ein Juvenile schon recht langen Karriere souverän halten konnte un 5 aus 9 Rennen gewinnen konnte,  und nur in zwei der restlichen 4 Rennen nicht auf einem Platz landen konnte. Gerade die letzten drei Rennen gegen schwächere Konkurrenz in kleineren Rennen waren beeindruckend, dass er in einem Listed Rennen aber gleich gegen Leoncavallo um eine Nase verlor lässt aber einige Sorgen für einen Sprung auf Grade 1 Niveau, vor allem weil der Konkurrent, der ihn in beiden Duellen mindestetens getestet hätte für fast die dreifache Quote zu haben ist lässt Sceau Royal derzeit als Wette mit wenig Wert erscheinen. Eine EW Wette auf Leoncavallo scheint derzeit durchaus lohnenswert, aber auch  Connetable oder Tommy Silver haben solide Form in ihren Rennen gezeigt und können sich bei ihren nur wenigen bestrittenen Rennen hier deutlich steigern.

Who Dares Wins fegte die Konkurrenz im Grade 2 Summit Juvenile Hurlde beiseite und sein nächstes Rennen, wo er auf schwerem Untergrund über 2m1f kurz vor dem Ziel schwächelte nachdem er früh im Rennen zu viel Energie im Kampf gegen die Kontrolle des Jockey verschwendete, sollte man nicht zu ernst nehmen. Er hatte bis zur 2m Marke noch alle Chancen und fiel danach einfach etwas zu sehr in sich zusammen, der schnellere Untergrund und die kürzere Distanz bei diese Rennen sind aber zu seinem Vorteil und er kann es mit den Favoriten mit Sicherheit aufnehmen, eine Pause seit Ende Januar sollte ihn hier wieder in Topform präsentieren können.

Ich denke das Rennen wird zu einem spannenden Duell zwischen Who Dares Wins, Footpad und Zubayr werden, wobei ich Zubayr mit seinem Sieg in einem Grade 2 Rennen bei seinem Debüt über Hürden höchst beeindruckend fand und er sollte sich für sein zweites Rennen locker steigern können, und allein die Form aus dem letzten Rennen könnte schon für einen Sieg hier ausreichen.

Pick: Zubayr

 


Der Tipp basiert auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!










pferdewetten-online.info testet und vergleicht laufend alle seriösen Buchmacher für Pferderennen und Pferdewetten Online.
Buchmacher für Pferdewetten | Buchmacher für Pferderennen | Pferderennen Live Streams | Pferderennen Ergebnisse | Pferdewetten Strategien | Pferdewetten Tipps
18+ Wetten Sie mit Verantwortung!