Logo von Pferdewetten-Online.info

Pferdewetten Tipps


Hochkarätiges Aufeinandertreffen der Ausdauer-Elite beim Long Distance Cup in Newbury

30. November 2023 / phil
Pferdewetten News

In der idyllischen Kulisse von Newbury, einem Mekka für Pferderennen, steht mit dem Long Distance Cup ein Ereignis bevor, das die Elite der Ausdauer-Hürdenpferde Großbritanniens zusammenführt. Das Rennen, das traditionell als erste bedeutende Prüfung für führende Stayers gilt, verspricht Spannung und Aufregung, wenn die hochkarätigen Teilnehmer Evergreen Paisley Park, Marie’s Rock und Dashel Drasher aufeinandertreffen.

Die Bühne ist bereit für einen epischen Wettstreit, bei dem nicht nur die jahrelange Erfahrung von Paisley Park auf dem Newbury-Kurs eine Rolle spielt, sondern auch die aufstrebende Marie’s Rock, die sich unter der Flagge von Trainer Nicky Henderson behaupten möchte. Mit Dashel Drasher als Nutznießer des aktuellen Rennformats, der sich durch seine aktive Rennerfahrung auszeichnet, verspricht der Long Distance Cup, nicht nur die Hierarchie in der Ausdauer-Abteilung zu etablieren, sondern auch einen Vorgeschmack auf kommende Stayers-Rennen zu liefern.

Dieses hochkarätige Aufeinandertreffen verspricht nicht nur eine sportliche Herausforderung, sondern birgt auch die Frage, ob die etablierten Größen wie Paisley Park weiterhin ihre Dominanz behaupten können oder ob aufstrebende Talente wie Marie’s Rock und Dashel Drasher ihnen die Stirn bieten werden. Die renommierte Rennstrecke von Newbury wird somit zum Schauplatz eines ereignisreichen Wettstreits, der die Spannung der Zuschauer bis zum Schluss aufrechterhalten wird. Der Long Distance Cup verspricht somit nicht nur ein sportliches Spektakel, sondern auch einen Blick in die Zukunft der britischen Stayers-Szene..

Herausforderung am Horizont: Long Distance Hurdle verspricht Stellprobe für Großbritanniens Spitzen-Stayers

Im Fokus des kommenden Long Distance Hurdle steht ein hochkarätiges Aufeinandertreffen zwischen Evergreen Paisley Park, Marie’s Rock und Dashel Drasher, wobei die Stakes für Großbritanniens führende Ausdauer-Hürdenpferde hoch sind. Dieses Traditionsrennen gilt als erste bedeutende Bewährungsprobe für Stayers und wird einen dringend benötigten frühen Überblick über die Form verschaffen.

Die Rennstruktur, bedingt durch den Grade-2-Status, hat in dieser Saison einen klaren Nutznießer – Dashel Drasher. Der beliebte Zehnjährige thront mit einer BHA-Bewertung von 159 an der Spitze und erhält dabei 6 Pfund Vorteil gegenüber dem mit 157 bewerteten Paisley Park. Gleichzeitig muss er 1 Pfund gegenüber Marie’s Rock abgeben, die eine Bewertung von 152 aufweist.

Die BHA-Statistiken lassen Dashel Drasher als den drittwahrscheinlichsten Sieger erscheinen, was angesichts seiner Rennerfahrung im Gegensatz zu den Mitstreitern kaum zu glauben ist. Dennoch stellt seine bemerkenswerte Zweitplatzierung im Stayers‘ Hurdle im März eine Ausnahme in seinem Profil dar. Dieser Erfolg liegt 7 Pfund über seiner zweitbesten Hürden-Racing-Post-Bewertung, und seine Spitzenleistungen fallen stets mit langsamerem Boden zusammen – eine Sorge, da Newbury wahrscheinlich eine schnellere Oberfläche bietet. Seit diesem mutigen Cheltenham-Einsatz hat Jeremy Scotts Aushängeschild nicht mehr dieselbe Form gezeigt.

Paisley Park hingegen verbindet man mit dem Long Distance Hurdle, weist er doch Formzahlen von 1232 auf. Er scheint Newburys lange Gerade zu lieben, ist jedoch gut ausgelastet. Das Gegenteil gilt für Marie’s Rock im Staying-Spiel.

Marie’s Rock wurde lediglich von dem unaufhaltsamen Sire Du Berlais daran gehindert, beim ersten Versuch über drei Meilen im Liverpool Hurdle zu triumphieren. Diese Distanz scheint ihre wahre Bestimmung zu sein. Abgesehen vom wenig erfahrenheiten Stayer Hugos New Horse, der wohl für Paul Nicholls zu viel zu bewältigen hat, könnte sie als einzige im Feld das Potenzial haben, einige Pfund über ihre BHA-Bewertung hinaus aufzusteigen.

Marie’s Rock auf dem Weg zum Stayers‘ Hurdle

Nicky Henderson hat seit Bacchanal im Jahr 2000 keinen Sieger im Stayers‘ Hurdle mehr gehabt, doch der Meister von Seven Barrows hofft darauf, dass Marie’s Rock zu einem echten Anwärter auf die Krone der Stayers in Cheltenham im März wird. Lediglich Sire Du Berlais, Sieger des letzten Stayers‘ Hurdle, beendete die erste Dreimeilenprüfung von Marie’s Rock in Aintree im April vor ihr, und Henderson ist zuversichtlich in ihrer Fähigkeit über längere Distanzen.

„Ihre einzige Schwäche letzte Saison war beim Festival, aber sie lief sehr gut über drei Meilen in Aintree, und deshalb starten wir hier über die gleiche Distanz“, sagte der Trainer. „Sie arbeitete letzte Woche in Newbury, und das lief großartig. Sie wird wahrscheinlich für den Relkeel am Neujahrstag zurückkommen, aber Aintree hat gezeigt, dass sie gut mit drei Meilen zurechtkommt, und die Kampagne wird auf Staying-Rennen ausgerichtet sein.“

Paisley Park auf dem Vormarsch

Paisley Park wird zum fünften Mal in Folge am Long Distance Hurdle teilnehmen, und die Art und Weise, wie er in einem kürzlichen Galopp in Newbury gearbeitet hat, gibt den Verbindungen das Vertrauen, dass noch viel Schwung im ehemaligen Stayers‘ Hurdle-Sieger steckt. Als zweiter hinter Champ im letzten Jahr und Sieger von 2019 wird Paisley Park am 1. Januar 12 Jahre alt, arbeitet jedoch lebhafter als im Vorjahr, als viele Pferde von Trainerin Emma Lavelle nicht in Bestform waren.


Der Tipp basiert auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!










pferdewetten-online.info testet und vergleicht laufend alle seriösen Buchmacher für Pferderennen und Pferdewetten Online.
Buchmacher für Pferdewetten | Buchmacher für Pferderennen | Pferderennen Live Streams | Pferderennen Ergebnisse | Pferdewetten Strategien | Pferdewetten Tipps
18+ Wetten Sie mit Verantwortung!