Logo von Pferdewetten-Online.info

Pferdewetten Tipps


Santa Anita – 10.03.2018 – Triple Bend Stakes – Pick: World Approval

10. März 2018 / phil
Pferderennen in den USA

22:30 Triple Bend Stakes (Grade 1)

Folgt uns auf Twitter oder werdet Fan auf Facebook

Für vierjährige und ältere Pferde | Distanz: 1609m | Untergrund: Schnell  (Dirt) (4yo+)

Heute Abend ist wieder Santa Anita angesagt, und der berühmte Track in Amerika hat wieder einiges zu bieten. Der Breeders Cup Mile Sieger World Approval kommt das erste Mal zu Besuch nach Santa Anita, und es wird sehr spannend werden, wie er diesen Track bewältigen kann. Sand macht ihm eigentlich keine Problem und von der reinen Form her dürfte er allen anderen Startern haushoch überlegen sein, wenn er schwächelt ist aber Next Shares vielleicht eine lohnende Platzwette.

Die Starter im Überblick:

Bowies Hero: Der Artie Schiller Sohn schaffte bei seinem ersten Versuch in einem Gruppe 1 Rennen im Breeders‘ Cup Juvenile Turf  nur einen elften Platz und wurde danach für eine lange Zeit aus dem Renngeschehen genommen. Die lange Pause tat ihm aber gut und nach einem Aufwachrennen fast ein Jahr später schaffte er sowohl im Del Mar Derby als auch dem Twilight Derby einen dritten Platz hinter Sharp Samurai und Big Score. Zwischen den Rennen gab es eine längere Pause zwischen 50 und 90 Tagen,im Oktober 2017 begann er dann aber regelmäßig an Rennen teilzunehmen und gewann im Dezember dann auch das Mathis Brothers Mile Stakes in Santa Anita. Im Thunder Milles STakes im Februar hatte dann allerdings Om etwas überraschend wieder die Nase vorn, mit Next Shares knapp dahinter. Im Hollywood Derby belegte er einen hervorragenden fünften Platz, ohne dabei jedoch die Sieger jemals in Gefahr zu bringen. Er wurde hart geritten, nachdem es in die letzte Kurve ging, schaffte es aber nicht den Abstand zu den Führenden maßgeblich zu verkürzen.

Dafür gewann er danach das Mathis Brothers Miles Stakes in Santa Anita gegen Kroy und scheiterte nach einem Monat Pause im Thunder Road Stakes nur knapp an OM. Die beiden Konkurrenten hatten sich in diesem Rennen von Beginn an ineinander verkackt und ließen nicht locker, allerdings war es ein anderer Starter, der ungemeins ins Auge fiel: Next Shares hatte den Start etwas verpatzt und lief so hinter dem Feld her, ohne besonders ansprechend zu wirken, auf der Zielgeraden kam er aber von einer unmöglichen Position und hätte fast noch die Sieger erreicht. Er ist aus dem Trio der, den es hier im Auge zu halten gilt!

Channel Maker wurde von seinem Trainer William Mott sowohl letztes Jahr im Gruppe 1 BC Juvenile Turf als auch dieses Jahr im Joe Hirsch Stakes und dem Hollyood Derby auflaufen gelassen. Bei allen Gelegenheiten lief er als klarer Außenseiter auf, aber jedes Male lief er durchaus ein solides Rennen und scheiterte dieses Jahr im Gulfstream Park Stakes nur mit zwei Längen an Heart To Heart. Wenn er seine Form aus dem Hollywood Derby wieder findet, wo er Zweiter geworden war, muss mit ihm auch hier gerechnet werden!

 

What A View gewann das Frank E Kilroe Stakes im Jahr 2016 und platzierte bei der Austragung 2017 und er startet nur selten abseits des Kurses in Santa Anita. Seine beiden Ausflüge in den letzten beiden Jahren nach Keenland zum Shadwell Turf Staekes und nach Del Mar zum Seabiscuit Handicap waren beide nicht unbedingt von Erfolg gekrönt und es bleibt bei ihm die Sorge, dass er auf den speziellen Kurs in Santa Anita spezialisiert ist. Nach dem Abstecher nach Del Mar im November 2016 kam er zu seinem Lieblingstrack zurück und belegte hinter dem Favoriten Ashleyluvssugar im California Cup Classic einen soliden zweiten Platz. Auch im Gruppe 2 Arcadia Stakes im Februar belegte er erneut einen zweiten Platz und machte es zum Tripple im Gruppe 1 Frank E. Kilroe Mile 2017, wo er hinter dem Überraschungssieger Bal A Bali ins Ziel einlief. Er verpasste den erneuten Sieg nur mit einem Kopf und man schaute mit Hoffnungen nach Keenland, wo er im Makers Mile startete. Erneut machte sich bemerkbar, das What A View abseits von Santa Anita nicht die selbe Kraft ist, belegte er doch erneut nur einen Platz im hinteren Bereich des Feldes. Als Vorbereitung auf das Shoemaker Mile absolvierte er das Crystal Water Stakes auf Listed Niveau und konnte das Rennen erwartungsgemäß gewinnen, wenn auch etwas zu knapp für die prognostizierte Quote. Im Shoemaker Mile Stakes sollte dan dass Highlight der Saison für ihn folgen, allerdings schaffte What A View es wieder nicht, den Erwartungen gerecht zu werden und zeigte eklatante Schwächen in der Form, was ihm als Co-Favorit den letzten Platz einhandelte.

Die folgende Pause war nur die logische Konsequenz aus diesem Flop, das Debüt im Februar 2018 nach gut einem halben Jahr Pause war allerdings kaum besser. Da What A View in der Regel den ersten Lauf nach einer Pause braucht, um wieder in Form zu kommen sollte man die erwartete Niederlage im Daytona Stakes nicht zu schwer nehmen und man kann von ihm hier eine bessere Leistung erwarten. Ob das für einen ausbzahlten Platz reichen wird, muss allerdings abgewartet werden

World Approval hat sich dieses Jahr mit seinem zweiten Start überhaupt über die Meile sei dem Jahr 2014 mit einem souveränen Sieg im Fourstardave Handciap in das kollektive Gedächnis gebrannt und auch sont kann er sich mit jeder Menge Erfolgen über die Distanz von 1770m schmücken.

Der Northern Afleet Sohn ist mit seinen fünf Jahren schon ein echter Veteran, gewann er doch sein erstes Gruppenrennen bereits im Juli 2015 im American Derby. Kurz darauf lies er im Gruppe 3 Saranac Stakes einen weiteren Gruppensieg folgen und konnte seine Saison 2016 mit einigen guten Platzierungen, unter anderem im Gruppe 1 Woodford Classic Stakes und dem Manhattan Stakes beginnen, bevor er im Juni verdient das Gruppe 1 United Nations Stakes  vor Money Multiplier und Wake Forrest gewinnen konnte.

Das Arlington Million im August war auch ihm zu viel des Guten, was die Konkurrenz anbelangt und Mondaliste war einfach zu stark für ihn. Über 2414m unterlag er im September etwas überraschend The Pizza Man und Wake Forrest im Northern Dancer Stakes in Kanada, wo er nur als Dritter ins Ziel kam. Wieder kann man die Distanz dafür verantwortlich machen, denn auch im nachfolgenden Gruppe 1 Canadian International über 2414m floppte er erneut, dieses Mal war er aber von Anfang an nur als Außenseiter gehandelt worden

Nach diesen drei Flops in Folge lies er das Jahr ausklingen und beendete die Versuche über 2414m und kam in Tampa Bay Downs über die 1818m im EG Vodka Turf Classic Stakes auf Listed Ebene zurück und gewann gleich darauf das Gruppe 2 Dixie Stakes in Pimlico, welches er nach Belieben dominieren konnte. Er hatte Security Risk als Pacemaker und übernahm von diesem beim einbiegen auf die Zielgerade die Führung, welche er auf locker vier Längen vor dem Ziel ausgebaut konnte

Im Manhatten Handicap traf er auf Time Test, Beach Patrol und den Sieger Ascend, der alles Favoriten eine lange Nase machte und auf der Zielgeraden davonsprintete. World Approval hatte sich wieder hinter dem Pacemaker platziert und gab auf der Zielgeraden eigentlich eine gute Figur ab, verlor aber auf den letzten Metern einige Platzierungen und wusste die kürzere Distanz im Gruppe 1 Fourstar Dave Handicap durchaus zu schätzen. Oder es war der etwas weichere Boden, der ihm einen Formschub gab und dazu führte, dass er das Rennen mit über 2 Längen Vorsprung gewann. Auf schnellerem Boden musste er im Ricoh Woodbine Mile Stakes zeigen, dass er es auch mit einem hohen Gewicht in einem Handicap schaffen kann, brillierte aber auch in dem Duell mit Lancaster Bomber, dem er die Führung von Anfang an streitig machte machte und auf einen Platz im Mittelfeld verbannte. Das lange Duell um die Führung mit Deauville hinterließ bei ihm keine Spuren und er konnte sich am ende mit über zwei Längen absetzen, während der hoch gehandelte Konkurrent aus England musste sich gut zwei Längen hinter ihm einsortieren.

Es folgte die Rückkehr ins Trainingslager, um für den großen Lauf im Breeders‘ Cup Mile fit zu sein. Dort lief er erneut gegen Lancaster Bomber, aber auch Konkurrenten wie Ribbchester und Suedois auf, konnte aber auch dieses Rennen am Ende souverän gewinnen. Dabei war Lancaster Bomber erneut direkt hinter ihm, konnte auf World Approval aber nicht aufschließen und der Sieg beim Breeders Cup war besiegelte Sache

Auch er gönnte sich danach eine Pause, kam in seinem Rennen in Tampa Bay Downs aber fit genug wieder, um den Sieg gegen den stark auflaufenden Forge behaupten zu können

Pferdewetten-online.info Einschätzung:

Das Debüt im Februar 2018 von What  A View war ein Flop, da er aber in der Regel den ersten Lauf nach einer Pause braucht, um wieder in Form zu kommen sollte man die erwartete Niederlage im Daytona Stakes nicht zu schwer nehmen und man kann von ihm hier eine bessere Leistung erwarten. Ob das für einen ausbezahlten Platz reichen wird, muss allerdings abgewartet werden, denn World Approval ist wahrscheinlich eine Nummer zu groß. Bowies Hero scheiterte nach einem Monat Pause im Thunder Road Stakes nur knapp an OM. Die beiden Konkurrenten hatten sich in diesem Rennen von Beginn an ineinander verkackt und ließen nicht locker, allerdings war es ein anderer Starter, der ungemeins ins Auge fiel: Next Shares hatte den Start etwas verpatzt und lief so hinter dem Feld her, ohne besonders ansprechend zu wirken, auf der Zielgeraden kam er aber von einer unmöglichen Position und hätte fast noch die Sieger erreicht. Er ist aus dem Trio der, den es hier im Auge zu halten gilt!

Wenn der Breeders Cup Mile Sieger in Form ist, gehört ihm das Rennen, man darf aber sehr auf Om und vor allem Next Shares gespannt sein!

Pick: World Approval 

 

 

 

 

 


Der Tipp basiert auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!










pferdewetten-online.info testet und vergleicht laufend alle seriösen Buchmacher für Pferderennen und Pferdewetten Online.
Buchmacher für Pferdewetten | Buchmacher für Pferderennen | Pferderennen Live Streams | Pferderennen Ergebnisse | Pferdewetten Strategien | Pferdewetten Tipps
18+ Wetten Sie mit Verantwortung!