Logo von Pferdewetten-Online.info

Pferdewetten Tipps


Apple’s Jade

Auf dieser Seite finden Sie Artikel zu Apple’s Jade.

Leopardsdown – 28.12.2018 – Squared Financial Christmas Hurdle – Pick: Apple’s Jade

Pferderennen in Irland

14:50  Squared Financial Christmas Hurdle – Gruppe 1

Folgt uns auf Twitter oder werdet Fan auf Facebook
Für 4jährige und ältere Pferde  |  Distanz: 4.828 m  |  Preisgeld: 100.000 EURHürdenrennen  |  Geläuf: Gras  |  Boden: gut bis weich  |  Platz-Regeln: 2 Plätze @ 1/4 Quote
Auch nach Weihnachten geht es weiter in Gruppenrennen hart zur Sache und in Irland wird Apple’s Jade zeigen müssen, dass sie Faugheen über eine seiner Paradedistanzen schlagen kann -wenn sie das allerdings schafft, hat sie sich schon perfekt in Position für das Festival gebracht!

Read the rest of this entry »


Fairyhouse – 02-12-2018 – Hatton’s Grace Hurdle – Pick: Apple’s Jade

Pferderennen in Irland

15:30 Ryanair Hurdle – Gruppe 1

Folgt uns auf Twitter oder werdet Fan auf Facebook

Für 4jährige und ältere Pferde  |  Distanz: 3.219 m  |  Preisgeld: 125.000 EURHürdenrennen  |  Geläuf: Gras  |  Boden: gut bis weich  |  Platz-Regeln: 2 Plätze @ 1/4 Quote

 

Read the rest of this entry »


Navan – 11.11.2018 – Lismullen Hurdle – Pick: Apple’s Jade

Pferderennen in Irland

14:35 Lismullen Hurdle – Gruppe 2

Folgt uns auf Twitter oder werdet Fan auf Facebook

Für 4jährige und ältere Pferde | Distanz: 4.023 m | Preisgeld: 42.500 EUR | Hürdenrennen | Geläuf: Gras | Boden: gut | Platz-Regeln: 2 Plätze @ 1/4 Quote

Wie so oft in der neuen Saison in der National Hunt Saison in England ist das Lismullen Hurdle ein interessanter Startpunkt für einige der Hoffnungsträger er neuen Saison.

Apple’s Jade wurde letztes Jahr beim Festival zweite im Triumph Hurdle, obwohl sie bis dato kaum Erfahrung über Hürden aufweisen konnte und lies gleich darauf in Aintree im Betfred Anniversary  4YO Juvenile Hurdle einen beeindruckenden Sieg gegen ihren ehemaligen Bezwinger Ivanovich Gorbatov folgen. Im nachfolgenden Gruppe 1 AES Champion Four Year Old Hurdle lies sie den Konkurrenten wiederum mit Leichtigkeit zurück und es ging danach in die wohl verdiente Sommerpause 2015.

Nach 7 Monaten Pause floppte ihr Debüt in der neuen Saison2016/2017  allerdings und sie kam als klare Favoritin nicht über einen zweiten Platz im Gruppe 2 WKD Hurdle hinaus. Es folgte ein erneuter zweiter Platz als Favoritin im Fighting Fifth Hurdle, wo sie im einem Foto Finish gegen Irving verlor, der speziell dieses Rennen aber auch liebt und dort öfter über sich hinauswächst

Apple’s Jade schaffte dann aber ihr eigenes Comeback mit einem knappen Sieg über Vroum Vroum Mag im Hatton’s Grace Hurdle 2016, welche in jenem Duell eigentlich als Favoritin gestartet war. Auf für die Jahreszeit überraschend gutem Untergrund hatte sich Apple’s Jade hinter die Führenden gesetzt und stets an den Pacesettern orientiert, um drei Hürden vor dem Ziel selbst Ansprüche auf die Führung zu erheben. Vroum Vroum Mag kam an der letzten Hürde heran und die beiden lieferten sich ein episches Duell bis zur Ziellinie, welches Apple’s Jade weniger Zentimeter vor dem Ziel für sich entscheiden konnte. Die beiden deklassierten Shaneshill und Ivanovich Gorbatov und setzten damit als Stuten ein großes Ausrufezeichen für die aktuelle Saison.

Apple’s Jade hatte sich damit wieder das Vertrauen ihrer Unterstützer verdient und startete als Favoritin in das Quevega Mares Hurdle in Punchestown, wo sie über 2m4f auf schwerem Untergrund keine Chance gegen Limini hatte.

Beim Festival 2017 ging man eigentlich davon aus, dass Apple’s Jade mit Vroum Vroum Mag und Limini alle Hände voll zu Tun haben würde, auf den letzten hundert Yards lies sie aber beide Konkurrentinnen souverän hinter sich und gewann das Gruppe 1 OLBG Mares‘ Hurdle über 2m4f mit knappen Vorsprung. Der bessere Untergrund schien ihr deutlich besser zu liegen als der Schlamm zuvor und uch beim nachfolgenden Gruppe 1 Irish Stallion Farms European Breeders Fund Mares Champion Hurdle in Punchestown bekam Apple’s Jade den bevorzugten Boden. Unter idealen Bedingungen schlug sie das solide besetzte Feld mit Leichtigkeit, wobei sie sich bereits zwei Hürden vor dem Ziel locker absetzte und mit 14 Längen Vorsprung gewann.

Danach ging es in die wohl verdiente Sommerpause, die Rückkehr in Navan im Gruppe 2 Lismullen Hurdle stand aber unter keinen guten Vorzeichen, schließlich war der Boden durch Dauerregen deutlich aufgeweicht worden und nunmehr auf dem Weg zur Schlammschlacht. Die einzige wirkliche Konkurrentin Jer’s Girl hielt auch lange dagegen, musste an der letzten Hürde aber einsehen, dass Apple’s Jade noch deutlich mehr im Tank hatte und musste die Konkurrentin ziehen lassen. Damit hat Apple’s Jade drie ihrer letzten vier Starts gewonnen und sich als eine, wenn nicht die beste Stute in England und Irland positioniert. Das ist auch nach der Sommerpause nicht anders und sie sollte das Feld hier anführen können

Coney Island: Der Flemensfirth Sohn hatte ein nicht ganz einfaches letztes Jahr. Nachdem er seine Karriere in der Saison 2015/16 begonnen hatte dauerte es nicht lange, und bereits im Februar 2016 startete er im Deloitte Novice Hurdle auf Gruppe 1 Niveau, erreichte damals als Außenseiter aber nicht gerade viel. Dafür konnte er noch vor der Sommerpause im Gruppe 1 Irish Novice Hurdle einen sehr guten zweiten Platz hinter Bellshill erreichen und direkt nach der Sommerpause im gut besetzten Gain Beginners Chase ebenfalls auf dem zweiten Rang einlaufen. Der eigentliche Knaller folgte dann aber im Gruppe 1 Drinmore Novice Chase, wo er als Außenseoter Anibale Fly auf den zweiten Platz verbannte und auch Nahmen wie Alpha Des Obeaux, Road To Respect und A Toi Phil auf die Ränge hinter sich verbannte. Die Distanz von 4023m und der schnelle Boden lagen Coney Island ganz offensichtlich und am Ende war der Sieg mit über 2 Längen Vorsprung durchaus souverän. Noch im selben Monat lief er im Gruppe 1 Neville Novice Chase auf und lieferte sich ein spannendes Duell mit Our Duke und Disko, die beide an den letzten Hürden mit Coney Island gleichauf waren. Am Ende trennte die drei nur eine Länge, allerdings hatte Our Duke mit einem sauberen Sprung und starkem Schlusssprint am Ende die Nase vorn. Dann machte allerdings Verletzungspech alle Hoffnungen auf einen Start beim Festival zu nichte und es dauerte ein Jahr, bevor Coney Island auf die Rennstrecke zurückkehren konnte. Das erste Handicap in der neuen Saison konnte er dann noch gewinnen, aber danach floppte er sowohl im Ascot Chase  und dem Gruppe 2 Devenish Chase, die er beide nicht beenden konnte und damit die Saison im April nach zwei Flops auch gleich wieder beendete. Das heute wird deutlich zu schwer sein für ihn, aber eine Chance auf den dritten Platz mag er haben.

Identity Thief: Der Kayf Tara Sohn ist eigentlich ein hochklassiger Starter, hat allerdings in der letzten Saison seine Form überraschend verloren und bisher nicht wieder gefunden. Bis auf seinen Start im Champion Hurdle beim Cheltenham Festival 2016 hatte er in jedem Rennen bisher eine solide Leistung gezeigt, in der zweiten Jahreshälfte 2016 kam dann allerdings das Formtief, welches sich 2017 noch verstärkte.

Beim Champion Hurdle 2016 lahmte er nach dem Rennen und die Leistung kann daher durchaus entschuldigt werden, sein Wechsel zu den Chasern war zuvor mit zwei souveränen Siegen im Gruppe 2 Craddockstown Novice Chase und einem Handicap sehr erfolgreich verlaufen. In Hürdenrennen schaffte er einen zweiten Platz im Gruppe 1 Punchestown Champion Hurdle sowie dem Ryanair Hurdle, nur geschlagen von den sehr hoch gehandelten Vroum Vroum Mag und (dem nunmehr leider verstorbenen) Nicholls Canyon.

Sein Sieg im Gruppe 1 Fighting Fifth Hurdle im Herbst 2015 rundet das Bild des sehr talentierten Starters ab, die gestreuten Erwartungen konnte er allerdings nie ganz erfüllen. Seine Form hat ab November 2016 stark gelitten, denn nach seinem Sieg im Craddockstown Novice Chase wollte es einfach nicht mehr rund laufen bei ihm. Im Racing Post Novice Chase beendete er das Rennen nicht, im Frank Ward Solicitors Arkle Novice Chase im Januar 2017 stürzte er bereits an der ersten Hürde und im nachfolgenden Irish Stallion Farms European Breeders Fund Novice Chase, welches kein Gruppen bzw. Black Type Rennen war, verlor er deutlich gegen Great Field, einem späteren Sieger auf Listed Niveau.

Es war also wenig überraschend, dass er im Aintree Hurdle im April kaum eine Rolle spielte und auch im Punchestown Champion Hurdle sowie im Irish Champion Hurdle spielte er keine Rolle. Ein kleiner Lichtblick war das Gowran Park Trial Hurdle, wo er einen soliden zweiten Platz erreichen konnte und dann war die Form plötzlich wieder da. Beim Ryanair Stayers Hurdle beim Grand National Meeting deklassierte Identity Thief die Konkurrenz rund um Sam Spinner und Wholestone nach Belieben und gewann mit über 5 Längen Vorsprung, eine Wiederholung dieser Leistung hätte ihn auch im nachfolgenden Champion Stayers Hurdle zum Sieger gekürt, allerdings war Faugheen von einem ganz anderen Kaliber und Identity Thief zu allem Überfluss auf dem guten Untergrund auch nicht in der selben Form, so dass er am Ende mit einem weit abgeschlagenen vierten Platz vorlieb nehmen musste. Das Rennen heute ist leichter, aber Apple’s Jade ist trotzdem eine ernst zunehmende Konkurrentin, die das Rennen dominieren könnte

Jezki: Der Milan Sohn von Trainer Michael Harrington ist schon eine ganze Weile dabei und hat in seinen ersten Jahren sich einen hervorragenden Namen machen können und gewann so das Gruppe 1 Royal Bond Novice Hurdle sowie das Future Champ Hurdle, 2013 gewann er danach das Gruppe 1 Champion Novice Hurdle sowie das Hatton’s Grace Hurdle. Das war schon mal ein beeindruckender Star in seine Karriere und so viele Gruppe 1 Siege in kurzer Zeit und mit nur wenigen Aussetzern dazwischen machten ihn zu einem der besten Hurdler in der jeweiligen Saison, was er dann 2014 mit einem Sieg im Champion Hurdle in Cheltenham beim Festival noch einmal unterstrich. Das Rennen war 2014 das Highlight für ihn, aber auch im Irish Champion Hurdle konnte er gewinnen und immerhin je einen zweiten Platz im Morgiana Hurdle, dem Ryanair Hurdle – und ein Jahr später dann wieder beim Irish Champion Hurdle. Das Rennen war das erste Rennen in der neuen Saison und damit besser als in dem Jahr zuvor, allerdings war der Versuch in dem eigentlichen Ziel der frühen Saison, dem Champion Hurdle beim Cheltenham Festival, dann deutlich schlechter als im Jahr zuvor und Jetzki hatte Faugheen nichts entgegenzusetzen. Gegen leichtere Konkurrenz kam er dann im Doom Bar Aintree Hurdle wieder als Sieger durchs Ziel und im World Series Hurdle schaffte er dann auch gegen Hurricane Fly den Sieg, wenn auch nur nach hartem Kampf und mit knappen Vorsprung. Dann kam  der bisher größte Rückschlag im Jahr 2016 und der späten Saison 2015, als er nicht an einem einzigen Start absolvieren konnte. Nachdem er die Verletzungspause überstanden hatte, kehrte er im Januar 2017 zurück zur Rennstreckte und startete im Feburar im Red Mills Hurdle auf Gruppe 3 Ebene, ging aber gegen Tombstone unter. und hatte danach im Stayers‘ Hurdle ebenfalls keine Chance. generell war die erste hälfte der Saison 2017 ein klarer Flop, der nach der Sommerpause im Gruppe 3 Istabraq Hurdle aber ausgeglichen werden konnte.

Jetzki fand im Morgiana Hurdle zur alten Form zurück und konnte dort hinter Faugheen einen zweiten Platz erreichen, wenn auch weit abgeschlagen und ohne Chance auf den Sieg. Auch im Christmas Hurdle konnte er nicht um den Sieg mitlaufen, war aber von Apple’s Jade auch klar deklassiert worden und musste sich mit den letzten Platz abfinden. Die Hoffnungen nach dem gelungen Saisonstart wurden spätestens mit der Niederlage im Irish Champion Hurdle gedämpft, der errungene Gruppe 1 Sieg im


Punchestown – 28.04.2018 – Mares Champion Hurdle – Pick Apple‘s Jade

Pferderennen in England

16:50 Mares Champion Hurdle – Gruppe 1

Folgt uns auf Twitter oder werdet Fan auf Facebook

Für 4jährige und ältere Pferde | Distanz: 4.023 m | Boden: weich
Wer kein Interesse an der Einschätzung der einzelnen Starter hat, geht einfach zum Fazit und der Kurzzusammenfassung am Ende!

Cheltenham Tag 1- 13 .03.2018 – OLGB Mares Hurdle

Pferderennen in England

16:10 OLGB Mares Hurdle – Gruppe 1

Folgt uns auf Twitter oder werdet Fan auf Facebook

Für 4jährige und ältere Pferde  | Distanz: 4.005 m  |  Untergrund: Weich

Das von OLBG gesponserte Rennen trug noch bis 2011 den Namen David Nicholson Mares‘ Hurdle und wurde in den letzten Jahren von Willie Mullins und seinen Startern dominiert. Nur bei seiner Einführung im Jahr 2008 könnte der irische Erfolgstrainer keinen Sieg in diesem Rennen verbuchen, danach dominierte die großartige Quevega sechs Jahre lang dieses Rennen, gefolgt von Siegen von Glen’s Melody und Vroum Vroum Mag. Apple‘s Jade gewann dieses Rennen im letzten Jahr und brach damit die Dominanz von Mullins. Das Team schickt sich an, den Erfolg aus dem letzten Jahr 2018 noch einmal zu wiederholen.

Read the rest of this entry »


Nichols Canyon im Christmas Hurdle tödlich verunglückt

Pferdewetten News

Apple’s Jade mit knappen Sieg im Christmas Hurde, Nichols Canyon nach schwerem Sturz verstorben

 

Apple’s Jade gewann wie erwartet das Christmas Hurdle, allerdings deutlich knapper als gedacht. Der Sieg wurde aber vom tödlichen Sturz vom Gruppe 1 Sieger Nichols Canyon überschattet

Nichols Canyon gewann 2015 gleich vier Gruppe 1 Rennen in Folge und konnte sich dabei unter anderem im Ryanair Hurdle und dem Morgiana Hurdle durchsetzen. Die großartigen Siege in jenem Jahr waren das größte Ausrufezeichen, welches Nichols Canyon in seiner Karriere setzen konnte, auch wenn später noch weitere Gruppensiege folgen sollten.

2016 folgte ein durchwachsenes Jahr, mit Platzierungen im Irish Champion Hurdle, dem Champion Hurdle sowie dem Aintree Hurdle.  Ihm gelang es dabei nicht ganz an das Niveau der absoluten Spitze im Jahr 2016 aufzuschließen und verlor gegen Konkurrenten wie Faugheen oder Annie Power.

Sein Saisondebüt im Morgiana Hurdle in der Saison 16/17 war einfacher besetzt als die Rennen zuvor, was er auch gleich für einen weiteren Gruppe 1 Sieg ausnutzen konnt. Die lange Pause schien ihm gut getan zu haben und er deklassierte die Konkurrent mit einem seiner stärksten Läufe in der Saison. Aber schon im nächsten Start im Ryanair Hurdle nahm ihmPetit Mouchoir relativ bequem sieben Längen am Ende ab. Es folgte genau einen Monat später das nächste Duell der beiden und blieb spannend, ob Nicholls Canyon über den selben Kurs und Distanz nun eine bessere Leistung wird zeigen können. Er sprang im Ryanair Hurdle nicht ganz sauber im letzten Rennen und hatte immer wieder mit Sprüngen nach rechts zu kämpfen, zudem fehlte ihm nach der vorletzten Hürde die Kraft, um mit dem Sieger noch mitzugehen. Im Irish Champion Hurdle machte ihm genau diese Eigenschaft den Gar aus und Nichols Canyon stürzte an der letzten Hürde, als das Rennen für ihn schon gelaufen war.

Die zwei Meilen sind einfach nicht seine Sache und über die 3 MEilen beim Festival zeigte er wieder, warum er zu den besten Stayern in Großbritannien gezählt wird. Im Gruppe 1 Sun Bets Stayers‘ Hurdle hielt er sich zunächst zurück und besetzte das Mittelfeld, setzte erst zwei Hürden vor dem Ziel zum Schlussprint an und gewann das Duell mit Lil Rockefeller auf der Zielgeradem, um dann am Ende noch relativ souverän zu gewinnen.

Wenig überraschend brachte ihm der Sieg in einem der wichtigsten Ausdauerrennen in Großbritannien den Favoritenstatus für das entsprechende Rennen in Irland ein und fast hätte es zum Doppel gereicht. Uknowhatimeanharry schaffte es aber, ihm sprichwörtlich auf der Ziellinie das Rennen zu stehlen, Nichols Canyon machte aber erneut einen hervorragenden Eindruck während des Rennen. Er cruiste im Mittelfeld vor sich hin und lies andere das Tempo setzten, zeigte dann drei Hürden vor dem Ziel langsam Interesse an der Führung und lief weiterhin augenscheinlich mühelos das Tempo mit, wurde dann aber vom ebenfalls stark auflaufenden Uknowhatimeanharry etwas überrascht und schaffte es nicht, diesen nach der letzten Hürde noch einzuholen. Ein paar Meter mehr hätten den Sieg für Nichols Canyon bedeutet, aber so blieb nur der hervorragende zweite Platz. Jede Saison ist er bisher in Bestform wiedergekommen und konnte unter anderem Faugheen im Morgania Hurdle 2015 beim Saisondebüt schlagen, Apple’s Jade machte aber kurzen Prozess mit ihm im Hatton’s Grace Hurdle nach der Sommerpause, Nichols Canyon konnte aber immerhin den zweiten Platz solide gegen den stark auflaufenden Supersundae verteidigen.

Das Duell wurde dann im Chistmas Hurdle heute neu aufgelegt, die drei ersten des Hatton Grace Hurdle machten es über die längere Distanz erneut unter sich aus, oder so zumindest die Hoffnung. Stattdessen stürzte Nichols Canyon an der fünften Hürde, und was für ein schrecklicher Sturz es war. Nichols Canyon hob ab, sprang aber nicht weit genug und kam mit gestreckten Vorderläufen an die Hürde und krachte mit dem Körper auf den Boden. Jockey Paul Townend hielt sich irgendwie noch einen Moment auf Nichols Canyon und musste Gott sei Dank nicht auch noch einen eigenen fatalen Sturz hinnehmen, für Nichols Canyon selbst endete dieser Sturz aber tödlich.

Zwar kam er noch einmal auf die Beine, wurde aber direkt an der Hürde noch behandelt, während das Rennen weiter geführt wurde. Es war sehr schnell klar, dass Nichols Canyon sich bei dem Sturz eine schwere Verletzung zugezogen hat und kurz darauf kam die Sicherheit, dass er nicht gerettet werden kann.

Da wurde es zu Nebensache, dass Supersundae der großen Favoritin Apple’s Jade fast die Show gestohlen hätte. Stattdessen zollen viele der Größen im Rennsport Nichols Canyon einen letzten Tribut in den sozialen Medien

 


pferdewetten-online.info testet und vergleicht laufend alle seriösen Buchmacher für Pferderennen und Pferdewetten Online.
Buchmacher für Pferdewetten | Buchmacher für Pferderennen | Pferderennen Live Streams | Pferderennen Ergebnisse | Pferdewetten Strategien | Pferdewetten Tipps
18+ Wetten Sie mit Verantwortung!