Logo von Pferdewetten-Online.info

Pferdewetten Tipps


Betrug

Auf dieser Seite finden Sie Artikel zu Betrug.

Ermittlungen in der Türkei – Probleme für GVC (und Ladbrokes und Coral)?

Pferdewetten News

Die GVC Holdings hat offiziell verlauten lassen, dass die Untersuchung durch HM Revenue & Customs (HMRC) bezüglich des früheren Online-Glücksspielbetriebs von GVC in der Türkei ausgeweitet wurde. HRMC Untersucht dabei Unregelmäßigkeiten bis hin zur Geldwäsche im Bezug auf die Aktivitäten von GVS in der Türkei

Die Aktien der Muttergesellschaft von Ladbrokes und Coral fielen nach der Ankündigung stark im Kurs, die Ankündigung von GVC kam nur wenige Tage nach der überraschenden Nachricht, dass der Geschäftsführer Kenny Alexander nach 13 Jahren in dieser Funktion zurücktrat und Shay Segev die Nachfolge antreten sollte-

Im November letzten Jahres erhielt GVC von HMRC eine Anforderung zur Übermittlung von Information über sein ehemaliges türkisches Geschäft, das im Dezember 2017 verkauft wurde und an dem eine Reihe von Drittanbietern im Zusammenhang mit der Zahlungsabwicklung für Online-Glücksspiele beteiligt waren. Das gesamte Konglomerat ist etwas undurchsichtig und für den Laien nur schwer verständlich, aber eigentlich war auf dem Geschäft auch der Deckel drauf, nachdem die großen Player sich geeinigt hatten und Ladbrokes und Coral eine neue Heimat gefunden hatten.

Das Unternehmen gab an, vor Montag in der Annahme gewesen zu sein, dass „kein GVC-Unternehmen Gegenstand der Untersuchung der HMRC sei“. Soll wohl heißen – man war noch letzter Woche der Meinung, dass man nichts falsch gemacht habe, oder dass einen die HRMC wenigstens nicht im Visier habe.

In der Ankündigung vom Dienstagmorgen wurde jedoch hinzugefügt: „Die HMRC hat gestern das Unternehmen (GVC) darüber informiert, dass sie den Umfang ihrer Untersuchung erweitert und prüft nun ‚potenzielle Unternehmensverstöße‘ durch ein Unternehmen (oder Unternehmen) innerhalb der GVC-Gruppe, das die HMRC noch nicht identifiziert hat . “

GVC fügte in seinem Statement weiter hinzu, es sei „überrascht von der Entscheidung, die Untersuchung auf diese Weise auszuweiten, und enttäuscht über die mangelnde Klarheit der HMRC hinsichtlich des Umfangs ihrer Untersuchung“.

Dem Unternehmen wurde mitgeteilt, dass es keine Einzelheiten zu dem untersuchten Verhalten mitgeteilt habe, mit Ausnahme von „einem Verweis auf Abschnitt 7 des Bestechungsgesetzes 2010“, und es sei auch nicht klar, welcher Teil der Gruppe untersucht werde.

„In der Zwischenzeit arbeitet das Unternehmen bei der Bereitstellung von Informationen weiterhin uneingeschränkt mit HMRC zusammen“, fügte die GVC hinzu.

Die Glücksspielkommission sagte, sie habe Kenntnis von der HMRC-Untersuchung.

Ein Sprecher der Regulierungsbehörde sagte: „Wir sind uns der laufenden Untersuchung der HMRC bewusst und unterstützen sie. Wir überwachen die Entwicklungen, können jedoch derzeit keine weiteren Kommentare abgeben.“

GVC veräußerte seinen Betrieb in der Türkei, wo das Glücksspiel eingeschränkt ist, um den Weg für die Übernahme von Ladbrokes Coral freizumachen. Das Unternehmen war jedoch später gezwungen, die Umstände des Geschäfts zu verteidigen. Die Aktien von GVC fielen bis Dienstagmittag um fast 13 Prozent auf 759,4 Pence.

 

So ganz sauber scheint die Übernahme von Coral und Ladbrokes da nicht gelaufen zu sein und man sollte genau hinhören, was sich da in den nächsten Wochen noch so alles den Weg ans Licht sucht. Die Türkei und viele der Unternehmen dort betreiben ja eine Art staatlich geduldete Schattenwirtschaft, und so was kann gerne mal zurück feuern, wenn die Parameter den hohen Herren im Palast nicht mehr gefallen…. Short auf GVC? Vielleicht, aber ich denke vor nächstem Jahr hört man nichts Konkretes.


pferdewetten-online.info testet und vergleicht laufend alle seriösen Buchmacher für Pferderennen und Pferdewetten Online.
Buchmacher für Pferdewetten | Buchmacher für Pferderennen | Pferderennen Live Streams | Pferderennen Ergebnisse | Pferdewetten Strategien | Pferdewetten Tipps
18+ Wetten Sie mit Verantwortung!