Logo von Pferdewetten-Online.info

Pferdewetten Tipps


Dreamloper

Auf dieser Seite finden Sie Artikel zu Dreamloper.

28.07.2022 – Goodwood – Qatar Nassau Stakes – Dreamloper

Pferderennen in England

16:35 Qatar Nassau Stakes – Gruppe 1

Für 3jährige und ältere Pferde  |  Distanz: 1.991 m  |  Preisgeld: 600.000 GBPFlachrennen  |  Geläuf: Gras  |  Boden: gut  |  Platz-Regeln: 3 Plätze @ 1/5 Quote

Das Nassau Stakes ist ein Gruppe-1-Pferderennen für dreijährige und ältere Stuten und Wallache, das jährlich während der fünftägigen Glorious Goodwood Pferderennmeet in England stattfindet. Das Rennen wurde erstmals 1840 unter dem Namen „The One Thousand Guineas Trial“ ausgetragen und war mit einem Preisgeld von 1.000 Guineas dotiert. Seit 1814 wird es als „Nassau Stakes“ bezeichnet und ist nach dem 9. Earl of Nassau, einem prominenten Rennfan und -besitzer, benannt. 1811 war das Rennen das erste, das im neu eröffneten Goodwood Racecourse ausgetragen wurde, und die Strecke von einer Meile (1,609 km) wurde beibehalten, bis sie 1884 auf 9 Furlongs (1.811 km) verkürzt wurde. Zwischen 1971 und 1973 wurde das Rennen nicht ausgetragen, aber 1974 wurde es wieder in den Kalender aufgenommen und ist seither eines der beliebtesten Pferderennen im Vereinigten Königreich. Das Rennen war ursprünglich nur für Stuten bestimmt, aber seit 1971 können auch Wallache mitspielen. Die Nassau Stakes haben eine lange und bemerkenswerte Geschichte, und einige der berühmtesten Pferde aller Zeiten haben daran teilgenommen und es gewonnen. Sieben Pferde haben das Rennen zweimal gewonnen, darunter die großen Namen Sceptre (1902 und 1903), Pretty Polly (1904 und 1905) und Mahmoud (1936 und 1937). Bis zum Jahr 2000 war das Nassau Stakes ein Rennen der Group 2, aber im Jahr 2001 wurde es in die Gruppe 1 aufgewertet. Seitdem haben einige der besten Stuten des Vereinigten Königreichs und Irlands daran teilgenommen und es gewonnen, darunter Ouija Board (2004), Alexandrova (2006) und Midday (2009). Im Jahr 2012 wurde es von der Stute Elusive Kate gewonnen, die in diesem Jahr wieder antreten wird, um ihren Titel zu verteidig

Pferd bei Pferd Guide:

ARISTIA (IRE): Die letztjährige Siegerin der Gruppe 2 York Stakes und derzeitige Zweite der Gruppe 1 Prix d’Ispahan könnte sich hier erneut in eine gute Position bringen. Sie ist jedoch eine unbequeme Läuferin und könnte daher Schwierigkeiten haben, das Rennen zu gewinnen.

DREAMLOPER (IRE): Sie ist eine frei laufende Stute, die in dieser Saison sehr gut gelaufen ist. Sie gewann zunächst das Dahlia Stakes in Newmarket und dann das Group 1 Prix d’Ispahan in Longchamp (9,2f). Im Pretty Polly Rennen in Curragh kam sie dann jedoch zu schnell zum Stehen und muss daher noch etwas an Tempo gewinnen.

LILAC ROAD (IRE): Sie ist eine vielversprechende Dreijährige, die zwei Rennen in dieser Saison gewonnen hat, das York Group 2 sowie das Middleton Fillies‘ Stakes. Sie ist jedoch eine unbequeme Läuferin und könnte daher Schwierigkeiten haben, das Rennen zu gewinnen.

VILLE DE GRACE: Sie ist eine sehr vielversprechende Dreijährige, die in dieser Saison bereits zwei Rennen gewonnen hat, das Pride Stakes in Newmarket sowie das Dahlia Stakes. Sie könnte jedoch etwas zu schnell sein und so das Rennen nicht gewinnen.

CONCERT HALL (IRE): Sie ist eine talentierte Dreijährige, die zwei Rennen in dieser Saison gewonnen hat, das Navan Novice Stakes sowie das listed Newbury Fillies‘ Stakes. Sie könnte jedoch etwas zu schnell sein und so das Rennen nicht gewinnen.

FONTEYN: Sie ist eine progressive Dreijährige, die in dieser Saison bereits zwei Rennen gewonnen hat. Sie könnte jedoch etwas zu schnell sein und so das Rennen nicht gewinnen.

NASHWA: Sie ist eine talentierte Dreijährige, die in dieser Saison bereits drei Rennen gewonnen hat, das Haydock Novice Stakes, das Newbury Fillies‘ Stakes sowie das Prix de Diane Longines in Chantilly. Sie ist jedoch eine unbequeme Läuferin und könnte daher Schwierigkeiten haben, das Rennen zu gewinnen.

ONE FOR BOBBY (IRE): Sie ist eine talentierte Dreijährige, die in dieser Saison bereits zwei Rennen gewonnen hat. Sie könnte jedoch etwas zu schnell sein und so das Rennen nicht gewinnen.

ROGUE MILLENNIUM (IRE): Sie ist eine talentierte Dreijährige, die in dieser Saison bereits zwei Rennen gewonnen hat, das Lingfield Oaks Trial sowie das Newcastle Stakes. Sie könnte jedoch etwas zu schnell sein und so das Rennen nicht gewinnen.

Einschätzung:

Die Gewinnerin des Prix de Diane in Chantilly, NASHWA, kann hier ihren zweiten Gruppensieg in Folge erringen. NASHWA gewann den Prix de Diane in Chantilly vor 16 Tagen und kann hier da weiter machen, wo sie aufgehört hat.

Dreamloper hat ebenfalls in dieser Saison einen französischen Gruppensieg (den Prix d’Ispahan) errungen und konnte in der Pretty Polly in Curragh das letzte Mal nicht ihre wahre Form zeigen, als die zu weichen Bodenbedingungen möglicherweise nicht zu ihren Gunsten waren. Sie wird am meisten gefürchtet, vor der Siegerin des Middleton Stakes Lilac Road.

Die Pferde im Detail:

Nashwa: Die dreijährige Stute Nashwa wird von John und Thady Gosden trainiert und von Hollie Doyle geritten. Nashwa hat ein Rating von 114, ist allerdings trotzdem ein Außenseiter, schließlich ist die Quote von 5/2 sehr hoch. In der Vergangenheit war die höchste Klasse, die Nashwa bisher angegangen ist, das Prix de Diane Longines, in dem sie allerdings nur einen dritten Platz belegen konnte. Das Rennen heute, das Qatar Nassau Stakes, ist allerdings eine andere Hausnummer, schließlich ist es ein Gruppe 1 Rennen und daher von höherem Niveau, was die Angelegenheit für Nashwa nicht einfacher machen wird. Die Karriere von Nashwa begann in einem zweitklassigen Rennen für Stuten in Newmarket über 1408m und auf gutem Boden. Bei ihrem ersten Rennen ritt Hollie Doyle sie und John & Thady Gosden trainierten sie schon bei ihrem ersten Rennen. In dem Prestige Vehicles British EBF Fillies Novice Stakes hielt sie sich zunächst im hinteren Bereich des Feldes auf, wurde dann aber 3f vor dem Ziel angetrieben, kam dann 2f vor dem Ziel in Gang und konnte dann einige Plätze gut machen, allerdings reichte es nicht für einen Sieg. Das nächste Rennen fand 23 Tage später am 21.04.2022 statt, als Nashwa im Pendleton EBF Fillies Novice Stakes auf dem Kurs in Haydock startete. Der zweite Lauf in Haydock lief wieder voll nach Plan für Nashwa, die wieder unter Hollie Doyle startete. Die Distanz war etwas länger als im letzten Rennen, nämlich 1602m, allerdings war der Boden dieses Mal in Ordnung. Nashwa startete wieder frei, verfolgte die Führenden und wechselte dann 3f vor dem Ziel auf die äußere Spur. Nashwa wurde dann 1f vor dem Ziel angetrieben und konnte dann die Führung übernehmen, gewann dann an Momentum und gewann das Rennen vor dem Rest des Feldes.

Danach ging es in das Cazoo Oaks (Group 1) (British Champions Series) (Fillies), wo sie auf dem Kurs in Epsom den 3. Platz belegt hat. Nashwa hielt sich dabei in der Mitte des Feldes auf, wechselte dann 3 Furlongs vor dem Ziel auf die Innenseite, kam aber 2 Furlongs vor dem Ziel nicht weiter und wurde 1 Furlong vor dem Ziel gedrängt. Nashwa konnte sich dann aber noch frei machen und hat am Ende den 3. Platz belegt. Nashwa hat das Rennen mit einer Quote (Odds) von 5,00 gestartet und den 3. Platz als Überraschung belegt.

Nashwa hat dann in Frankreich ihr bisher letztes Rennen, das Prix de Diane Longines (Group 1) (3yo Fillies) (Turf), wieder gewinnen können. Nashwa startete in das Rennen frei und kam immer nah an die Führende heran, übernahm aber 2 1/2 Furlongs vor dem Ziel die Führung und konnte sich 3 1/2 Furlongs vor dem Ziel wieder frei machen. Nashwa wurde dann 1 1/2 Furlongs vor dem Ziel hart gedrängt, konnte aber die Führung halten und hat das Rennen schließlich mit einer Quote (Odds) von 4,00 gewonnen.

Nashwa ist also ein erfahrenes Pferd und hat schon bewiesen, dass sie mit den besten Pferden mithalten kann. In diesem Rennen wird sie wahrscheinlich eine der Favoritinnen sein und eine gute Chance haben, das Rennen zu gewinnen.

One For Bobby: Das dreijährige Pferd One For Bobby wird von J P Murtagh trainiert und heute von Ben Coen geritten. Das Rating von One For Bobby beträgt 103, allerdings wird er trotzdem als Außenseiter starten, schließlich ist die Quote von 18/1 sehr hoch. In der Vergangenheit war die höchste Klasse, die One For Bobby bisher angegangen ist, das Al Shiraaa Racing Irish EBF Naas Oaks Trial auf Listed Ebene, in dem allerdings nur ein zehnter Platz erreicht werden konnte. Das Rennen heute, das Kilboy Estate Stakes, ist allerdings eine andere Hausnummer, schließlich ist es ein Gruppe 2 Rennen und daher von höherem Niveau, was die Angelegenheit für One For Bobby nicht einfacher machen wird. Die Karriere von One For Bobby begann einem Fillies Rennen für Stuten in Gowran Park über 1901m und auf weichem / nachgebenden (yielding) Boden. Bei ihrem ersten Rennen ritt Ben Coen sie und J P Murtagh trainierte sie schon bei ihrem ersten Rennen. In dem Irish Stallion Farms EBF Fillies Maiden Stakes hielt sie sich zunächst im hinteren Bereich des Feldes auf, wurde dann aber 2f vor dem Ziel in die Mitte der Bahn gewechselt und wurde dann langsam in Gang gesetzt, machte ihren Angriff dann 1f vor dem Ziel und lief danach stark auf, gewann an Momentum und gewann das Rennen mit immer größer werdenden Vorspung. Das nächste Rennen fand 20 Tage später am 21.05.2022 statt, als One For Bobby im @gowranpark1 On Twitter Fillies Race auf dem Kurs in Gorwan Park startete. Der zweite Lauf in Gowran Park lief wieder voll nach Plan für One for Bobby, die wieder unter Ben Coen startete. Die Distanz war wie im letzten Rennen 1901m und der Boden war wieder nachgebend, dieses Mal postionierte sich One For Bobby aber prominent in dem Rennen und wurde 2f vor dem Ziel dann angetrieben, um 1f vor dem Ziel die Führung zu übernehmen und dann mit starken Lauf zum Ziel zu gewinnen.

Danach folgten allerdings zwei klare Niederlagen und ich sehe nicht, wie er selbst mit Frankie Dettorie im Sattel hier einen Stich landen soll.

Dreamloper startet in der Qatar Nassau Stakes (Group 1) (British Champions Series) (Fillies & Mares), einem der bedeutendsten Rennen für Stuten und Wallache im Vereinigten Königreich. Das 5 jährige Pferd ist 115 kg schwer und wird von Kieran Shoemark geritten. In ihrer bisherigen Karriere hat sie 15 Rennen bestritten und dabei eine Quote von 1,83 erzielt. Ihr erstes Rennen bestritt sie am 05.06.2020 auf dem Kurs in Newmarket im Betway EBF Stallions Maiden Fillies Stakes (Div I), wo sie einen 4. Platz belegte. Das zweite Rennen bestritt sie am 26.06.2020 auf dem Kurs in Doncaster im Follow At The Races On Twitter Novice Stakes, wo sie einen 3. Platz belegte. Ihr drittes Rennen bestritt sie am 27.07.2020 auf dem Kurs in Redcar im Every Race Live On Racing TV Fillies Novice Stakes (Div II), wo sie einen 1. Platz belegte. In diesem Rennen ging sie als klare Favoritin ins Rennen und hat dies auch bestätigt.

Danach hat sie ein Unibet Thanks The Frontline Workers Fillies Handicap, ein Betfred British EBF Premier Fillies Handicap, ein Casumo Best Odds Guaranteed Handicap und ein tote+ Exclusively At tote.co.uk British EBF Fillies Handicap bestritten . Das erste dieser Rennen hatte sie am 18.08.2020 auf dem Kurs in Kempton im Unibet Thanks The Frontline Workers Fillies Handicap, wo siemit einer Quote von 7,50 einen dritten Platz belegte.

Dreamloper bestätigte den guten Eindruck danach mit einem weiteren Sieg in ihrem nächsten Rennen, als sie einen Monat später in September am 05.09.2020 im Betfred British EBF Premier Fillies Handicap startete, dieses Mal mit einer Quote von 5,50 und als eine der Favoritinnen. In diesem Rennen hielt sich Dreamloper hinter den Führenden auf, übernahm die Führung 3f vor dem Ziel und wurde dann von ihrem Jockey Luke Morris wachgerüttelt, driftete 1 Furlong vor dem Ziel etwas nach links, lief aber gut weiter und gewann das Rennen am Ende knapp.

2021 war durchwachsen für sie.

Dreamloper hat dort einige gute Rennen bestritten und konnte dabei über die Spanne 2021/22 drei Siege einfahren. Sie startete zuletzt am 01.05.2022 in der Betfair Exchange Dahlia Stakes (Group 2) (Fillies & Mares), wo sie auf Anhieb einen Sieg davontragen konnte, gefolgt vom Sieg im Prix d’Ispahan. Dreamloper startete in das Rennen und nahm eine gute Position ein, um dann 2f vor dem Ziel geschüttelt zu werden und sich nach vorne zu kämpfen. Sie hielt das Tempo hoch und gewann das Rennen am Ende souverän. Sie startet in das Rennen mit einer Quote (Odds) von 9/2, was ihrer Favoritenrolle entspricht.

Ihr nächstes Rennen fand dann am 29.05.2022 im Prix d’Ispahan (Group 1) (4yo+) (Grande Course) (Turf) auf dem Kurs in Longchamp (FR) statt. Hier war Dreamloper keine klare Favoritin mit einer Quote von 6,20, lief aber ein hervorragendes Rennen und startete das Rennen aber diesmal etwas besser und konnte sich gleich am Anfang des Rennens an die Führende heransetzen. Jockey Kieran Shoemark lies sie dann 2 1/2f vor dem Ziel nach vorne gehen und sie konnte sich dann locker für den Sieg qualifizieren, anders als im letzten Rennen in Curragh im Alwasmiyah Pretty Polly Stakes.

In dem Gruppe 1 Rennen kam sie niemals so richtig in Fahrt, was man ihr aber auch verzeihen kann – jeder hat mal einen schlechten Tag, und sie kann hier Wiedergutmachung betreiben.


pferdewetten-online.info testet und vergleicht laufend alle seriösen Buchmacher für Pferderennen und Pferdewetten Online.
Buchmacher für Pferdewetten | Buchmacher für Pferderennen | Pferderennen Live Streams | Pferderennen Ergebnisse | Pferdewetten Strategien | Pferdewetten Tipps
18+ Wetten Sie mit Verantwortung!