Logo von Pferdewetten-Online.info

Pferdewetten Tipps


f

Auf dieser Seite finden Sie Artikel zu f.

14.07.2022 – Ascot – Queen Anne Stakes – Pick: Baaeed

Pferderennen in England

15:30 Queen Anne Stakes (Group 1) (British Champions Series) (Class 1)

Distanz: 1m (Str) | Alter: (4yo+) | Untergrund: Gut bis fest

Das Queen Anne Stakes ist ein Gruppe 1Flachrennen in Großbritannien für Vollblüter ab vier Jahren.

Es wird über eine Distanz von 1 Meile (1.609 Meter) auf der geraden Strecke des Ascot Racecourse ausgetragen und ist für den Juni jeden Jahres geplant,heute 

Das Rennen wurde 1840 etabliert und hieß ursprünglich Trial Stakes. Es wurde nach Königin Anne benannt, der damaligen Regentin. Zunächst war es auf dreijährige Pferde beschränkt und wurde über eine Distanz von 2 Meilen ausgetragen. Es wurde 1846 auf 1 Meile geschnitten und 1848 auf vierjährige Pferde erweitert. Seit 1887 trägt es den heutigen Namen. Die Queen Anne Stakes waren einmal Teil des Triple Crown der Vollblüter in England, neben dem 2.000 Guineas und dem St. Leger.

Die Geschichte des Royal Ascot Festivals reicht bis in das 18. Jahrhundert zurück. Ursprünglich als Pferderennen für die adeligen Kreise ins Leben gerufen, ist das Festival heute eines der berühmtesten Pferderennen der Welt. Jedes Jahr im Juni strömen Tausende von Besuchern aus aller Welt nach Ascot, um das Spektakel live mitzuerleben. Neben den atemberaubenden Pferderennen sind auch das elegante Ambiente und die angesagte Mode ein großer Anziehungspunkt für die Gäste. Seit 2005 ist das Royal Ascot Festival auch ein offizieller Anlass der britischen Königsfamilie. Königin Elizabeth II. und ihre Familie sind jedes Jahr einige der Höhepunkte des Festivals.

Dieses Jahr gibt es zum Auftakt eine Art Wiederholung des Al Shaqab Lockinge Stakes – der Favorit und Sieger Baaeed tritt gegen die zweit und drittplatzierten Real World und Chindit an. Order Of Australia bringt noch einigen Pfeffer mit und macht das ganze zu einerscharfen Angelegenheit, und einem würdigen Eröffnungesrennen für das Royal Ascot Festival.

Kurzbeschreibung:

Baaeed ist ein vierjähriger Hengst von Sea The Stars aus der Magic American. Er wird von dem englischen Trainer William Haggas trainiert und von Jim Crowley geritten. Baaeed war in den letzten zwölf Monaten in vielen Rennen erfolgreich. Sein wichtigstes Rennen war das Queen Elizabeth II Stakes (Sponsored by Qipco) (Group 1) (British Champions Mile), das er am 05.09.2021 gewonnen hat. Er hat auch das Prix du Moulin de Longchamp (Group 1) (3yo+) (1609.30 m, Good to Soft) am 30.07.2021 gewonnen. Baaeed ist ein sehr schneller und kräftiger Hengst, der immer an der Spitze mitläuft. Er ist sehr beliebt bei den Fans und wird heute in der Queen Anne Stakes (Group 1) (British Champions Series) erwartet.

Chindit ist ein vierjähriger Wallach, der im letzten Jahr trainiert wurde Richard Hannon. Chindit ist heute in der Queen Anne Stakes (Group 1) (British Champions Series) am Start und trägt 58,06 kg. Pat Dobbs ist heute der Jockey und das offizielle Pferd hat eine Wertung von 113,00. Im vergangenen Jahr hat Chindit an folgenden Rennen teilgenommen: Am 26.03.2022 lief Chindit in der SBK Doncaster Mile Stakes (Listed Race) auf der Doncaster Racecourse. Das Rennen über 1609,30 m wurde in Good To Soft erschwerten Bedingungen ausgetragen. Chindit belegte den 1. Platz und hatte ein Gewicht von 57,15 kg. Am 08.10.2021 nahm Chindit an der Godolphin Stud & Stable Staff Awards Challenge Stakes (Group 2) auf der Newmarket Racecourse teil. Über 1408,20 m musste in Good To Soft erschwerten Bedingungen gelaufen werden. Chindit wurde Dritter und hatte ein Gewicht von 57,61 kg. Am 28.08.2021 nahm Chindit an der tote Celebration Mile (Group 2) teil. Die Strecke von 1609,30 m in Good To Firm erschwerten Bedingungen auf der Goodwood Racecourse lag Chindit zu weit zurück, um in die Wertung zu kommen und belegte den 4. Platz. Er hatte ein Gewicht von 56,25 kg. Am 15.08.2021 nahm Chindit am Prix du Haras de FresnayleBuffard Jacques le Marois (Group 1) (3yo+ No Geldings) (Straight Course) auf der Deauville Racecourse in Frankreich teil. In Good erschwerten Bedingungen über 1609,30 m belegte er den 5. Platz. Chindit hatte ein Gewicht von 56,70 kg. Chindit lief am 15.06.2021 in der St Jamess Palace Stakes (Group 1) (British Champions Series) (Colts) auf der Ascot Racecourse. In Good To Firm erschwerten Bedingungen über 1602,90 m wurde Chindit Fünfter. Er hatte ein Gewicht von 57,15 kg. Am 01.05.2021 nahm Chindit an der Qipco 2000 Guineas Stakes (Group 1) (British Champions Series) (Colts & Fillies) teil. In Good To Firm erschwerten Bedingungen über 1609,30 m auf der Newmarket Racecourse belegte er den 5. Platz. Chindit hatte ein Gewicht von 57,15 kg. Chindit startete am 18.04.2021 in der Watership Down Stud Too Darn Hot Greenham Stakes (Group 3) (Colts & Geldings) auf der Newbury Racecourse. In Good erschwerten Bedingungen über 1408,20 m wurde Chindit Erster. Er hatte ein Gewicht von 57,15 kg. Chindit lief am 10.10.2020 in der Darley Dewhurst Stakes (Group 1) auf der Newmarket Racecourse. In Soft erschwerten Bedingungen über 1408,20 m wurde Chindit Neunter. Er hatte ein Gewicht von 57,61 kg.

Der fünfjährige HengstOrder Of Australia wurde im vergangenen Jahr von Trainer A P OBrien gezüchtet und gewann die QueenAnneStakes (Gruppe 1) der British Champions Series. Heute trägt er unter Jockey Ryan Moore ein Gewicht von 58,06 kg in der QueenAnneStakes (Gruppe 1) auf der Rennbahn vonGoodwood. Nach den vorherigen Rennen des Pferdes in den vergangenen 12 Monaten wird es wahrscheinlich ein gutes Rennen laufen. Bei seinem letzten Rennen am 09.10.2021 auf der KeenelandTurfMileStakes (Grad 1) belegte Order Of Australia mit 57,15 kg einen 12. Platz unter mäßigen Bedingungen. In seinem Rennen davor, dem Prix du Moulin de Longchamp (Gruppe 1) am 05.09.2021, belegte er mit 58,97 kg unter guten bis weichen Bedingungen einen 2. Platz. Bei seinem Rennen auf der Prix du Haras de FresnayleBuffard Jacques le Marois (Gruppe 1) am 15.08.2021 in Deauville (FR) mit 59,42 kg belegte er unter guten Bedingungen einen 3. Platz. Wenn es Order Of Australia heute gut geht, kann er vielleicht einen der vorderen Plätze belegen.

Die Pferde und ihre Form im Einzelnen:

Baaeed: Der Sea The Stars Sohn von William Haggas war DER große Hype im Jahr 2021 – ungeschlagen für sechs Rennen in Folge und nachdem er sich die Treppe Stück für Stück hochgekämpft hat und auf Gruppe 1 Niveau angekommen war, schlug er Palace Pier im Oktober im Queen Elizabeth II Stakes und gewann damit sein zweites Gruppe 1 Rennen in Folge. Und 2022 scheint ganz gut los zu gehen für ihn.

Und heute macht er sein Debüt gegen einige interessante Konkurrenten, die aber nicht auf dem Niveau der Gegner des letzten Jahres waren

Die Karriere von Baaed begann im Juni in Leicester in einem Klasse 4 Maidenrennen mit einem soliden Sieg auf schnellem Boden, gefolgt von einem dominanten Sieg in Newmarket in einem Klasse 4 Rennen. In dem Rennen war Baeed zwar schon als Favorit aufgelaufen, allerdings hatte wohl niemand mit einem über 7 Längen Sieg gerechnet, der Baeed auch noch relativ leicht gefallen war.

Kein Wunder, dass es für Baeed danach direkt auf Black Type Ebene hoch ging und er im Edmondson Hall Solicitors Sir Henry Cecil Stakes startete – einem Listed Rennen in Newmarket. Man kann es Vorsicht nennen, dass Baaed nicht direkt in einem Gruppenrennen startete, sondern es erst einmal auf Listed Ebene versuchte – aber wenn solch eine Vorsicht existierte, war sie vollkommen ungerechtfertigt.

Baaeed sah während den frühen Stufen des Rennens noch ein wenig unerfahren aus und verpasste den Start ein wenig, ging dann zu energisch an den Start und stemmte sich ein wenig gegen Jim Crowley, der ihn aber dann unter Kontrolle bekam und hinter den Führenden platzierte. Von da aus startete Baaeed auf dem schnellen Boden dann auch seinen Angriff, wobei Jim Crowley kaum mehr als einen Handritt hinlegen musste, um Baeed frei vor das Feld stürmen zu lassen.

Danach ging Baaeed in das Bonhams Thoroughbred Stakes auf Gruppe 3 Ebene in Goodwood Ende Juli welches mit gt bis weichen Untergrund einen anderen Test darstellte, auch wenn klar war, dass Baeed auf dieser Ebene wohl keine wirkliche Konkurrenz finden würde.

So war es dann auch, Baeed machte mit dem Feld relativ kurzen Prozess und rollte die Konkurrenten von hinten auf, wurde 200m vor dem Ziel dann in den Schlussprint geschickt und setzte sich nach Belieben ab – extrem starker Lauf von Baaeed der damit bereit war, die höchste Ebene der Galopprennen anzugehen.

Dafür ging er im September nach Frankreich zum Gruppe 1 Prix du Moulin de Longchamp, wo er – natürlich – wieder als Favorit startete.  Dabei waren die Gegner wie Order Of Australia, Snow Lantern oder Victor Ludorum durchaus selbst auf Gruppenebene erfolgreich gewesen, aber Baaeed hatte auch mit diesem Feld am Ende keine Probleme.

Er hielt sich zunächst ungewöhnlich weit vorne im Feld auf und lies sich nicht weit zurückfallen, wie er es zuvor getan hatte, aber das war gegen die angetretene Konkurrenz auch durchaus sinnvoll, denn obwohl Baeeed wieder rechtzeitig 400m vor dem Ziel los ging  und seinen Schlusssprint ansetzte. Aber dieses Mal war es wesentlich schwerer sich von den anderen Abzusetzen, denn Order Of Australia blieb auf den letzten Metern noch an ihm dran und Victor Ludorum kam aus dem hinteren Bereich des Feldes ebenfalls nach vorne – aber auf den letzten 100m kickte Baaeed eben doch wieder nach vorne und frei vor das Feld.

Dann kam der Test im Gruppe 1 Queen Elizabeth II Stakes im Oktober gegen den besten Miler der Welt, den Baaeed mit einem knappen Nacken schlagen konnte. Der Sieg gegen Place Pier wiegt viel  Baaed hatte sich 200m vor dem Ziel an die Spitze gesetzt und konnte den knappen Vorsprung gegen Palace Pier beständig halten – der Rest des Feldes war chancenlos gegen die beiden Sieger des Rennens.

Im Mai startete Baaeed im  Al Shaqab Lockinge Stakes und gewann dort gegen Real World sehr bequem mit über 3 Längen. Baeed lies Chindit das Tempo in dem Rennen setzten, konnte dann aber 200m vor dem Ziel die Führung übernehmen und musste im Schlusssprint nur sehr kurz von Jim Crowley geritten werden, umd einen dominanten Sieg feiern zu können.

Das heute sollte Baaeed gewinnen können.

Die Form von Baaed:

Baaeed : Datum: 2021-10-16 – Rennen: Queen Elizabeth II Stakes (Sponsored By Qipco) (Group 1) (British Champions Mile) – Kurs: Ascot – Postion: 1
Distanz des Rennens: 1609.30 getragenes Gewicht: 57.61 Untergrund des Rennens: Good To Soft Winning Time: 103.00
Baaeed : Datum: 2021-09-05 – Rennen: Prix du Moulin de Longchamp (Group 1) (3yo+) (Grande Course) (Turf) – Kurs: Longchamp (FR) – Postion: 1
Distanz des Rennens: 1609.30 getragenes Gewicht: 57.15 Untergrund des Rennens: Good To Soft Winning Time: 0.00
Baaeed : Datum: 2021-07-30 – Rennen: Bonhams Thoroughbred Stakes (Group 3) – Kurs: Goodwood – Postion: 1
Distanz des Rennens: 1609.30 getragenes Gewicht: 57.61 Untergrund des Rennens: Good To Soft Winning Time: 101.00
Baaeed : Datum: 2021-07-08 – Rennen: Edmondson Hall Solicitors Sir Henry Cecil Stakes (Listed Race) – Kurs: Newmarket (July) – Postion: 1
Distanz des Rennens: 1609.30 getragenes Gewicht: 58.51 Untergrund des Rennens: Good To Firm Winning Time: 97.00
Baaeed : Datum: 2021-06-19 – Rennen: MansionBets Betstival Bet 10 Get 20 British EBF Novice Stakes (Plus 10 Race) – Kurs: Newmarket (July) – Postion: 1
Distanz des Rennens: 1609.30 getragenes Gewicht: 60.78 Untergrund des Rennens: Good To Soft Winning Time: 99.00
Baaeed : Datum: 2021-06-07 – Rennen: British Stallion Studs EBF Maiden Stakes – Kurs: Leicester – Postion: 1
Distanz des Rennens: 1657.80 getragenes Gewicht: 58.51 Untergrund des Rennens: Good To Firm Winning Time: 104.00

 

Chindit: Der Wootton Bassett Sohn von Trainer Richard Hannon begann seine Karriere im Kuli 2020 in Doncaster mit einem Sieg in seinem ersten Rennen und ging danach direkt auf die Black Type Ebene hoch, wo er im BetfredTV Pat Eddery Stakes in Ascot den nächsten Sieg einfuhr – und das Rennen mit Dominanz gewann. Der Favorit Naval Crown hatte auf den letzten 200m keine Chance mehr an Chindit dran zu bleiben und Chindit legte im Gruppe 2 bet365 Champagne Stakes im September 2020 noch einmal nach und hatte sich damit für das Darley Dewhurst Stakes im Oktober in Position gebracht – aber hier traf er auf Konkurrenten wie den Sieger St Mark’s Basilica und Chindit hatte das Problem, dass er keine Frei Bahn für seinen Schlusssprint hatte und das gesamte Rennen nach rechts hing – da hatte er in den letzten Rennen bessere Form zeigen können und starker auflaufen können.

Nach der Winterpause gewann Chindit sein Saisondebüt im Gruppe 3 Watership Down Stud Too Darn Hot Greenham Stakes, driftete aber wieder ein wenig auf der Zielgeraden und der Sprung im Niveau auf das Qipco 2000 Guineas Stakes gelang wie schon erahnt wurde –  nicht. Auf fünften Platz  kam Chindit am Ende ins Ziel und konnte von seiner Position im hinteren Bereich des Feldes kaum einen richtigen Angriff starten, und auch im Gruppe 1 St James’s Palace Stakes kam er nicht über den fünften Platz hinaus.

Dieses Mal lief Chindit aber deutlich besser auf als beim letzten Rennen, denn er hatte mehrfach keinen saubere Linie für seinen Schlusssprint und verlor auch noch eines seiner Hufeisen während dem Rennen. Er holte noch ein wenig auf auf den letzten Metern, konnte aber nie einen wirklichen Angriff starten.

Auch beim nächsten Rennen in Frankreich im Prix du Haras de Fresnay-le-Buffard Jacques le Marois belegte Chindit einen fünften Platz – den dritten in Folge! Aber auch dieses Mal lief er deutlich besser gegen Konkurrenten wie Poetic Flair und Order Of Australia antreten musste. Im Prix du Haras de Fresnay-le-Buffard Jacques le Marois machte Palace Pier am Ende das Rennen klar, hatte aber mit Poetic Flare gut zu tun, Chindit hingegen blieb im Mittelfeld stecken und kam auf den letzten 100m nicht mehr an die Pferde vor sich heran.

Schon die letzten beiden Rennen waren besser als das Ergebnis vermuten lies und der Trend setzte sich auch im tote Celebration Mile auf Gruppe 2 Ebene in Goodwood weiter fort, wo Chindit sich auf der Zielgeraden gleich zwei Mal in dichtem Verkehr zwischen den anderen Pferden befand und sich seinen Weg aus der Gruppe erst noch suchen musste – was ihn das entscheidende Momentum kostete und am Ende einen erheblichen Anteil an dem vierten Platz von Chindit hatte.

Chinidt kam zum Ende des Rennens immer näher an die Führenden heran, konnte aber eben nicht mehr den entscheidenden Schlag landen und auch im nachfolgenden Godolphin Stud & Stable Staff Awards Challenge Stakes  fehlte ihm am Ende die Power, um sich gegen Al Suhail noch durchzusetzen – und nachdem er sich 400m vor dem Ziel den zweiten Platz geholt hatte, musste er leider den Platz kurz darauf wieder abgeben und konnte „nur“ den dritten Platz holen am Ende.

Nach der Pause über den Winter konnte er allerdings in Doncaster im SBK Doncaster Mile Stakes als Favorit dominieren und ging mit soliden Chancen in das Duell mit Baeed im Gruppe 1 Al Shaqab Lockinge Stakes in Newbury. Chindit versuchte hier wieder das Tempo zu setzen , hatte aber keine Chance am Ende die Angrife von Baaed und Real Wordl abzuhalten. Auf den letzten 200m wurde Chindit zunehmend müder und musste sich immer weiter zurücknehmen, auf den letzten 100m war dann der Tank endgültig leer.

Wird schwer heute gegen die beiden Konkurrenten aus dem letzten Rennen.
Form von Chindit aus den letzten Rennen:
Chindit : Datum: 2022-03-26 – Rennen: SBK Doncaster Mile Stakes (Listed Race) – Kurs: Doncaster – Postion: 1
Distanz des Rennens: 1609.30 getragenes Gewicht: 57.15 Untergrund des Rennens: Good To Soft Winning Time: 98.00
Chindit : Datum: 2021-10-08 – Rennen: Godolphin Stud & Stable Staff Awards Challenge Stakes (Group 2) – Kurs: Newmarket – Postion: 3
Distanz des Rennens: 1408.20 getragenes Gewicht: 57.61 Untergrund des Rennens: Good To Soft Winning Time: 84.00
Chindit : Datum: 2021-08-28 – Rennen: tote Celebration Mile (Group 2) – Kurs: Goodwood – Postion: 4
Distanz des Rennens: 1609.30 getragenes Gewicht: 56.25 Untergrund des Rennens: Good To Firm Winning Time: 96.00
Chindit : Datum: 2021-08-15 – Rennen: Prix du Haras de Fresnay-le-Buffard Jacques le Marois (Group 1) (3yo+ No Geldings) (Straight Course) – Kurs: Deauville (FR) – Postion: 5
Distanz des Rennens: 1609.30 getragenes Gewicht: 56.70 Untergrund des Rennens: Good Winning Time: 0.00
Chindit : Datum: 2021-06-15 – Rennen: St Jamess Palace Stakes (Group 1) (British Champions Series) (Colts) – Kurs: Ascot – Postion: 5
Distanz des Rennens: 1602.90 getragenes Gewicht: 57.15 Untergrund des Rennens: Good To Firm Winning Time: 97.00
Chindit : Datum: 2021-05-01 – Rennen: Qipco 2000 Guineas Stakes (Group 1) (British Champions Series) (Colts & Fillies) – Kurs: Newmarket – Postion: 5
Distanz des Rennens: 1609.30 getragenes Gewicht: 57.15 Untergrund des Rennens: Good To Firm Winning Time: 96.00
Chindit : Datum: 2021-04-18 – Rennen: Watership Down Stud Too Darn Hot Greenham Stakes (Group 3) (Colts & Geldings) – Kurs: Newbury – Postion: 1
Distanz des Rennens: 1408.20 getragenes Gewicht: 57.15 Untergrund des Rennens: Good Winning Time: 84.00

 

 

 

 


pferdewetten-online.info testet und vergleicht laufend alle seriösen Buchmacher für Pferderennen und Pferdewetten Online.
Buchmacher für Pferdewetten | Buchmacher für Pferderennen | Pferderennen Live Streams | Pferderennen Ergebnisse | Pferdewetten Strategien | Pferdewetten Tipps
18+ Wetten Sie mit Verantwortung!