Logo von Pferdewetten-Online.info

Pferdewetten Tipps


Ryanair Chase

Auf dieser Seite finden Sie Artikel zu Ryanair Chase.

14.03.2019 – Cheltenham Tag 3 – Ryanair Chase

Pferderennen in England

15:50 Ryanair Chase – Gruppe 1

Folgt uns auf Twitter oder werdet Fan auf Facebook

Für 5jährige und ältere Pferde  |   Distanz: 4.225 m  |  Preisgeld: 300.000 GBPJagdrennen  |  Geläuf: Gras  |  Platz-Regeln: 3 Plätze @ 1/5 Quote

Das Rynair Chase, oder eigentlich die Festival Trophy, wurde 2005 zum Festival hinzugefügt, als es um einen vierten Tag erweitert wurde, bereits in 2008 wurde es zu einem Grade 1 Rennen erhoben und Cue Card, Un De Sceaux, Balko Des Flos, Dynaste und natürlich Vautour gehören zu den Siegern dieses Rennens in den letzten Jahren.

Zu den einzelnen Startern:

Read the rest of this entry »


Cheltenham Festival Tag 3 – 15.03.2018 – Ryanair Chase

Pferderennen in England

15:50 Ryanair Chase – Gruppe 1

Folgt uns auf Twitter oder werdet Fan auf Facebook
Für 5jährige und ältere Pferde  | Distanz: 4.225 m  | Untergrund: Weich
Das Rynair Chase, oder eigentlich die Festival Trophy, wurde 2005 zum Festival hinzugefügt, als es um einen vierten Tag erweitert wurde, bereits in 2008 wurde es zu einem Grade 1 Rennen erhoben und Cue Card, Albertas Run und Dynaste und natürlich Vautour gehören zu den Siegern dieses Rennens in den letzten Jahren.
Wer kein Interesse an der Einschätzung der einzelnen Starter hat, geht einfach zum Fazit und der Kurzzusammenfassung am Ende!

Read the rest of this entry »


Cheltenham – 16.03.2017 – Ryanair Chase – Pick: Uxizandre

Pferderennen in England

15:50 Ryanair Chase – Gruppe 1

Folgt uns auf Twitter oder werdet Fan auf Facebook

Für 5jährige und ältere Pferde | Distanz: 2m 4f 166y / 4.175 m | Untergrund: gut

Das Rynair Chase, oder eigentlich die Festival Trophy, wurde 2005 zum Festival hinzugefügt, als es um einen vierten Tag erweitert wurde, bereits in 2008 wurde es zu einem Grade 1 Rennen erhoben und Cue Card, Albertas Run und Dynaste und natürlich Vautour gehören zu den Siegern dieses Rennens in den letzten Jahren.

Der ehemalige Franzose Un De Sceaux tritt für den dieses Jahr etwas glücklosen Willie Mullins und mit dem trockenen Untergrund wird es nicht leicht für ihn, seine beeindruckende Bilanz in dieser Saison fortzuführen. Im Jahr 2015 dominierte er das Arkle Chase und schlug God’s Own recht bequem und lies im April gleich den nächsten Gruppe 1 Sieg im Ryanair Novice Chase folgen.

Bei seinem Saisondebüt im Dezember stürzte er, hatte das Rennen aber eigentlich gewonnen und bereitete sich mit einem Sieg im Clarence House Chase gegen Sire De Grugy auf das Festival 2016 vor, wo ihm Sprinter Sacre sowohl im Queen Mother Champion Chase als auch dem Celebration Chase im April den Sieg streitig machen konnte. Es folgte eine ziemlich geschäftige Sommersaison für einen Chaser mit Starts im Prix la Barka, den er gewinne konnte sowie einem sechsten Platz im Grande Course de Haies d’Auteuil. Danach gönnte er sich aber eine längere Pause bis zum Dezember, wo er im Tingle Creek Chase erneut einen Sieg über Sire De Grugy und God’s Own feiern konnte. Es folgt ein weiterer Sieg im Clarence House Chase gegen Uxizandre, wo der heutige Konkurrent auf den letzten Metern nicht mehr mithalten konnte.

Heute wird der Untergrund aber deutlich schneller sein und die Distanz ein gutes Stück weiter als beim Clarence House Chase. Sprinter Sacre schlug ihn auf gutem Untergrund letztes Jahr zwei Mal und die Distanz ist zwar nicht komplett neu, aber weiter, als die Distanzen, über die er bisher seine grüßten Erfolge hatte feiern können.

Empire Of Dirt feierte einen seiner größten Erfolge hier im letzten Jahr im Gruppe 3 Brown Advisory Plate über Kurs und Distanz und zeigte bei seinem Saisondebüt im Gruppe 2 Troytown Handicap Chase, dass er sich über die Sommerpause massiv weiterentiwckelt hatte, konnte er das Handicaprennen doch trotz des hohen Gewichts am Ende souverän gewinnen. Es folgte ein spannendes Duell mit Sizing John im Gruppe 1 Irish Gold Cup im letzten Monat. Mit Konkurrenten wie Sizing John und Don Poli hate er kein leichtes Rennen und obwohl beide Vorbereitungsrennen diese Saison über eine längere Distanz von 3m absolviert wurden, hat sein Trainer Gordon Elliot sich dazu enscshieden, nicht am Gold Cup teilzunehmen, sondern hier sein Glück zu versuchen. Mit der derzeitigen Form von Gordon Elliot, der From auf gutem Untergrund beim letzten Festival sowie der guten Leistung in beiden Rennen in dieser Saison ist er einer der Hauptkonkurrenten für Un De Sceaux.

Sub Lieutenant ist mit seinem Sieg über Outlander und der Platzierung 2 Längen hinter Djakadam im Punchestown Chase ein solider Kandidat und kann wie der Gruppe 2 Sieger Josses Hill mit ein wenig Glück um eine Platzierung mitlaufen.

Ein Konkurrent um den Sieg ist aber Uxizandre, der schon letztes Jahr dieses Rennen als Außenseiter hatte gewinnen können und bei seinem Debüt im Januar eine Pause von fast 10 Monaten in den Knochen hatte. Sein Trainer Alan King hat ihn direkt mit diesem einen Rennen im Blick vorbereitet und wenn man die Äußerungen des Trainers richtig deutet, verläuft bisher alles zur vollsten Zufriedenheit. Uxizandre hatte nur einen Start im Jahr 2015, konnte 2014 aber bereit das Gruppe 1 Pinsent Masons Manifesto Novices‘ Chase gewinnen und im JLT Novices‘ Chase 2014 einen knappen zweiten Platz erringen. Seine Festival Form ist gut, er kam in solider Form nach einer massiven Abwesenheit zurück und konnte dabei Un De Sceux bereits Probleme bereiten und gewann beide seiner Gruppe 1 Rennen auf gutem Untergrund.

Er hat exzellente Chancen das Renne hier ein zweites Mal zu gewinnen.

Pick: Uxizandre


Cheltenham – 17.03.2016 – Ryanair Chase (Registered As The Festival Trophy Chase) – Pick: Vautour

Pferderennen in England

15:50 Ryanair Chase (Grade 1) (Registered As The Festival Trophy Chase)

5yo+ | Distanz: 2m 4f 166y| Untergrund: Gut bis weich

Das Rynair Chase, oder eigentlich die Festival Trophy, wurde 2005 zum Festival hinzugefügt, als es um einen vierten Tag erweitert wurde, bereits in 2008 wurde es zu einem Grade 1 Rennen erhoben und Cue Card, Albertas Run und Dynaste gehören zu den Siegern dieses Rennens in den letzten Jahren.

Vautour ist dieses Jahr der Starter, auf den sich faktisch alles konzentrieren wird, hat er doch zum einen die starke Mullins/Walsh Kombination sicher, zum anderen konnte er sich letztes Jahr locker im JLT Novcie Chase durchsetzen, wo er Valseur Lido ohne Chancen auf den dritten Platz schickte. In der Stella Artois 1965 Chase bei seinem Saisondebüt im Herbst musset er aber erstaunlich hart arbeiten, um Pitt Zig von sich fern zu halten und im Grade 1 King George VI Stakes musste er sich dann etwas überraschen Cue Card um einen Kopf geschlagen geben. In diesem Rennen schlug er aber trotzdem noch Vasleur Lido, Smad Place, Don Cossack und Silviniaco Conti, und die kürzere Distanz hier sollte zu einer besseren Leistung bei ihm führen. Dass er ältere und erfahrenere Starter, die dazu noch mehrfach in Grade 1 Rennen erfolgreich waren, trotzdem noch schlagen konnte, gibt Hoffnung für dieses Rennen und faktisch musste er sich ja nur einen Kopf dem Sieger aus diesem Rennen im letzten Jahr geschlagen geben.

Road To Riches und Valseur Lido kommen beide aus dem Besitz von Gigginstown, starten aber für zwei unterschiedliche Trainer, und während Valseur Lido kaum eine Chance haben sollte, Stablemate Vautour zu schlagen, könnte der Starter für Noel Maede durchaus für etwas Druck im Rennen sorgen. Er wurde dritter beim Gold Cup im letzten Jahr und geht hier mit dem 2m5f  Rennen eine Distanz an, wo er komfortabel Bright New Dawn und Felix Yonger im Clonmel Oil Chase schlagen konnte. Er startete zwar meist in etwas längeren Rennen und auch seine beiden Grade 1 Siege 2014 im JNwine Champions Chase und der Lexus Chase wurden über weitere Strecken errungen, aber er hat mehrfach bewiesen, dass die knapp 4000m hier absolut kein Problem für ihn sind und die derzeit hohe Quote macht eine EW Wette auf ihn durchaus interessant.

Smashing ist mit seinen drei Siegen in Folge in seinen letzten Rennen auf einer stark aufsteigender Formkurve und einem ungefährdeten Sieg im Grade 2 Red Mils Chase durchaus eine Alternative für eine EW Wette. Der siebte Platz bei der Arkle im letzten Jahr ist nicht überragend, aber solide und ein fünfter Platz im Coral Cup 2014 zeigt, dass er mit dem Track und dem Festival durchaus umgehen kann, der trockene Untergrund ist aber bei ihm definitiv ein Problem für ihn, da er sich im Matsch in seine letzten drei Rennen deutlich wohl gefühlt hat

Al Ferof war Fünfter in diesem Rennen in 2014 und vierter in der Arkle in 2012, wird aber nicht jünger und scheint immer wieder Probleme mit dem heutigen Niveau gehabt zu haben, seine deutliche Niederlage im Duell mit Vautour im November fundiert dieses Eindruck noch weietr, und auch Taquin Du Seuil, Josses Hil und Village Vic sollten wenig Chancen auf den Sieg haben, wenn man ihre bisherige Leistung zu Grunde legt.

Ich denke Road To Riches hat wesentlich bessere Chancen als sein Quoten suggerieren, aber es ist schwer von Vautour als Pick für den Sieg abzuweichen, vor allen nach seinen guten Leistungen gegen einige ältere Pferde.

Pick: Vautour


pferdewetten-online.info testet und vergleicht laufend alle seriösen Buchmacher für Pferderennen und Pferdewetten Online.
Buchmacher für Pferdewetten | Buchmacher für Pferderennen | Pferderennen Live Streams | Pferderennen Ergebnisse | Pferdewetten Strategien | Pferdewetten Tipps
18+ Wetten Sie mit Verantwortung!