Logo von Pferdewetten-Online.info

Pferdewetten Tipps


Un De Sceaux

Auf dieser Seite finden Sie Artikel zu Un De Sceaux.

14.03.2019 – Cheltenham Tag 3 – Ryanair Chase

Pferderennen in England

15:50 Ryanair Chase – Gruppe 1

Folgt uns auf Twitter oder werdet Fan auf Facebook

Für 5jährige und ältere Pferde  |   Distanz: 4.225 m  |  Preisgeld: 300.000 GBPJagdrennen  |  Geläuf: Gras  |  Platz-Regeln: 3 Plätze @ 1/5 Quote

Das Rynair Chase, oder eigentlich die Festival Trophy, wurde 2005 zum Festival hinzugefügt, als es um einen vierten Tag erweitert wurde, bereits in 2008 wurde es zu einem Grade 1 Rennen erhoben und Cue Card, Un De Sceaux, Balko Des Flos, Dynaste und natürlich Vautour gehören zu den Siegern dieses Rennens in den letzten Jahren.

Zu den einzelnen Startern:

Read the rest of this entry »


Cheltenham Festival Tag 3 – 15.03.2018 – Ryanair Chase

Pferderennen in England

15:50 Ryanair Chase – Gruppe 1

Folgt uns auf Twitter oder werdet Fan auf Facebook
Für 5jährige und ältere Pferde  | Distanz: 4.225 m  | Untergrund: Weich
Das Rynair Chase, oder eigentlich die Festival Trophy, wurde 2005 zum Festival hinzugefügt, als es um einen vierten Tag erweitert wurde, bereits in 2008 wurde es zu einem Grade 1 Rennen erhoben und Cue Card, Albertas Run und Dynaste und natürlich Vautour gehören zu den Siegern dieses Rennens in den letzten Jahren.
Wer kein Interesse an der Einschätzung der einzelnen Starter hat, geht einfach zum Fazit und der Kurzzusammenfassung am Ende!

Read the rest of this entry »


Ascot – 19.01.2018 – Royal Salute Whisky Clarence House Chase – Pick: Un De Sceaux

Pferderennen in England

16:35 Royal Salute Whisky Clarence House Chase – Gruppe 1

Folgt uns auf Twitter oder werdet Fan auf Facebook

Für 5jährige und ältere Pferde  |  Distanz: 3.371 m  |  Untergrund: weich 

Un De Sceaux: Der Denham Red Sohn ist für Willie Mullins ein treuer Diener gewesen und hat in seiner langen Kariere schon eine Menge Siege auf hohem Niveau feiern können. Bei dem Beginn seiner Karriere feierte er gleich eine Siegesserie von sieben Siegen hintereinander, wobei er auch das Gruppe 2 Red Mills Trial Hurdle in Irland sowie das Gruppe 2 Prix Léon Rambaud in Frankreich gewinnen konnte. Der Versuch in einem Beginners Chase endete leider mit einem Sturz und er versuchte sich danach lieber in einem moderat besetzten Rennen in Fairyhouse, welches er locker gewinnen konnte. Danach machte er im Januar 2015 den Schritt auf das Gruppe 1 Niveau im Irish Arkle Novice Chase und gewann das Rennen mit Leichtigkeit. Dabei waren allerdings nur zwei Gegner angetreten, die aber beide nicht schlecht waren. Das war der Trainingslauf für das Arkle Rennen beim Festival und nach der klaren Ansage an Claram und Gilgamboa lief er im Arkle auch als Favorit auf. Er wurde seiner Rolle mit einem lockeren sechs Längen Sieg mehr als gerecht, musste sich danach aber für den Rest der Saison schonen und startete erst im Dezember, mehr als neun Monate später, wieder in einem Rennen.

Er stieg gleich wieder auf höchstem Niveau ein und hätte das Dial A Bet Chase auch wahrscheinlich gewonnen, allerdings stürzte er 2 Hürden vor dem Ziel und Flemenstar gewann das Rennen vor Simply Ned. Danach ging es im Januar gleich weiter zum Clarence House Chase und dieses Mal gewann Un De Sceaux das Rennen souverän vor Sire De Grugy, der als zweiter Favorit gestartet war. Diese Leistung machte Un De Sceaux erneut zum Favoriten für seinen Start beim Festival, dieses Mal beim Champion Chase , wo allerdings Sprinter Sacre zu Bestform zurückkehrte und seinen achten Gruppe 1 Sieg feiern konnte. Der Superstar schlug Un De Sceaux erneut beim Aufeinandertreffen im Celebration Chase einen Monat später, was das traumhafte Ende der Karriere als Rennpferd perfekt machte. Die Entscheidung, dass Sprinter Sacre kein weiteres Rennen mehr bestreiten wird, kam zwar erst ein paar Monate später, rückblickend hätte er aber wahrscheinlich keinen besseren Zeitpunkt für die Rente finden können.

Un De Sceaux jedenfalls gönnte sich nach den zwei Niederlagen lieber noch einen Start in Frankreich im Prix la Barka, den er überraschend locker gewinnen konnte. Das machte den Weg zum Gruppe 1 Grande Course de Haies einen Monat später frei, dieses Mal war die Distanz von über 3m aber definitiv zu viel des Guten und mehr als ein sechster Platz war schlicht nicht drin.

Zurück auf den zwei Meilen kam Un De Sceaux im Dezember aber mit aller Macht zurück und konnte das Gruppe 1 Tingle Creek Chase knapp vor Sire De Grugy und God’s Own gewinnen, und legte erneut im Clarence House Chase im Januar mit einen dominanten Sieg über Uxizandre nach. Auch 2016 folgte der Weg zum Festival und im Ryanair Chase konnte Un De Sceaux zeigen, dass er auch oberhalb der 4000m Marke zum absoluten Spitzenniveau gehört. Im April im Champion Chase senkte er die Distanz wieder etwas, musste sich aber trotzdem Fox Norton bei einem seiner besten Starts in seiner Karriere geschlagen geben. Nach der Sommerpause kehrte Un De Sceaux frisch wie eh und je im Gruppe 2 Champion Chase in Cork zurück und gewann das Rennen sehr locker gegen die moderate Konkurrenz. Heute geht es also wieder in das Clarence House Chase, wo er 2016 und 2017 bereits dominieren konnte.

Heute gibt es wie so oft vor dem Festival nur wenig ernsthafte Konkurrenz, und außer Brain Power dürften nur wenige Starter für Gefahr sorgen können.

Brain Power hatte sich Ende 2016 mit seinem Sieg im Gruppe 3 Wessex Youth Trust Handicap Hurdle ins Gespräch gebracht, welches er in beeindruckender Weise für sich entschieden hatte. Er hatte bis dato vier seiner sieben Starts für Nicky Henderson gewonnen und steigerte sich in seinem ersten Gruppe 3 Rennen noch einmal deutlich, so dass er mit seiner progressive Form und der exzellente Leistung im letzten Versuch als durchaus ernsthafter Anwärter für das Stan James Champion Hurdle Challenge Trophy auflief. Das Gruppe 1 Rennen beim Festival war dann aber doch deutlich zu hoch gegriffen, so dass Brain Power nach einem viel zu energischen Start gegen Ende des Rennens in sich zusammenklappte und nur noch den klaren Außenseiter Cyrus Davis schlagen konnte.

Der Lauf war so schlecht, dass er von vielen als Ausrutscher abgetan wurde und im Gruppe 1 BETDAQ Punchestown Champion Hurdle im April lief Brain Power erneut als Mitfavorit auf, musste sich aber erneut geschlagen geben. Der fünfte Platz war aber deutlich besser als der achte Platz beim Festival, entschied sich doch nur an der letzten Hürde dass er keinen der ausbezahlten Plätze für sich beanspruchen konnte. Danach ging es für ihn in die Winterpause, die er mit einem fulminanten Sieg bei seinem ersten Chase Rennen in Kempton beendete. Der Schritt auf Gruppe 1 Niveau im Dezember im randoxhealth.com Henry VIII Novices‘ Chase erfolgte nur knapp zwei Wochen später, und wieder war es die letzte Hürde, die Ungemach brachte. Dort stürzte Brain Power, allerdings erst, nachdem Sceau Royal zuvor bereits die Führung übernommen hatte und Brain Power mit Sicherheit am Ende auch geschlagen hätte. Heute hat er noch einmal deutlich mehr vor der Brust, mit seinem progressiven Profil und erst kurzen Karriere in den Chase Rennen kann er aber immer für eine Überraschung gut sein.


Kylemore Lough 
machte in Novice Rennen von sich reden und konnte eine Serie von fünf Siegen in Folge mit einem knappen Sieg im Ryanair Gold Cup Novice Chase im März 2016 abrunden, wo er Outlander knapp um eine Länge schlagen konnte. Er wäre eine gute Wahl für den zweiten Platz, wenn der Boden noch weiter nachgibt, allerdings hat er nach einer lange Pause einen Flop bei seinem Saisondebüt in Cheltenham zu kompensieren und es bleibt abzuwarten, ob er hier bereits  sich mit einigen der besten seines Faches messen kann. Er war klar einer der besten Novice Chase der vorletzten Saison und seine Saison 2017 war von Problemen geplagt und sehr kurz gehalten. Auf weichem Boden, wen er nun das erste Mal seit März 2016 wieder genießen darf und dem ersten Rennen der Saison hinter sich, könnte er dem jungen Brain Power hier den Rang ablaufen. Vielleicht war es der Sprung ins Wasser und der folgende Ausrutscher, der ihm im letzten Rennen den Gar ausgemacht hat, und so ganz abzuschreiben ist der Revoque Sohn in diesem Rennen nicht, auch wenn es gegen Un De Sceaux nicht reichen sollte.

Der Kapgarde Sohn Spederek gewann bisher vier seiner sechs Starts in den Chase Rennen und dominierte das 32Red Casino Handicap Chase vor einer Woche mit Leichtigkeit. Das hier ist noch einmal einige Nummern härter, aber man darf mit Spannung erwarten wie der sich schlagen wird.

Für Un De Sceaux sollte das hier aber ein weiterer Trainingslauf auf dem Weg zum Festival werden.

Pick: Un De Sceaux


Punchestwon – 25.04.2017 – Champion Chase – Pick: Un De Sceaux

Pferderennen in Irland

18:30 Boylesports Champion Chase – Gruppe 1

Folgt uns auf Twitter oder werdet Fan auf Facebook

Für 5jährige und ältere Pferde  |  Distanz: 3.219 m  | Untergrund: gut bis weich

Un De Sceaux hingegen hat sich in den letzten beiden Jahren in bestechend konstanter Form gezeigt und in den letzten 12 Rennen seit 2014 (!) platzierter er nur zwei Mal außerhalb der ersten Zwei. Die letzte Niederlage erlitt er im Gruppe 1 Grande Course de Haies, allerdings über die unpassend lange Distanz von 5100m. Seine andere Niederlage im Dial A Bet Chase im Dezember 2015 erlitt er durch einen Sturz, als er an der vorletzten Hürde noch mit guten Chancen auf den Sieg dabei war. Ansonsten konnte er in Rennen wie dem Gruppe 1 Celebration Chase oder dem Champion Chase 2016 platzieren und 2016 sowohl dieses Rennen als auch das Gruppe 1 Tingle Creek Chase im Dezember gewinnen. Er ist in bestechender Form, und das nun schon seit Jahren, wobei er sich auch in dieser Saison bisher keine Blöße gegeben hat. So gewann er nach der Clarence House Chase im Januar 2017 auch noch seinen Start beim Festival im Ryanair Chase, wobei er dort gegen Sub Lieutenant  hart arbeiten musste. Gegen die heutigen Konkurrenten God’s Own und Sir Valentino hatte er es im Tingle Creek Chase dann doch deutlich leichter, heute dürfte ihm aber vor allem ein Konkurrent das Leben schwer machen.

Fox Norton, der siebenjährige Wallach von Colin Tizzard, hatte den Anschluss an die absolute Elite in Rennen wie dem Maghull Novices‘ Chase und dem Arkle letztes Jahr nicht ganz erreicht, deklassierte aber in der Schloer Chase in Cheltenham im November die Konkurrenz und belegte im Game Spirit Chase einen Platz hinter Altior, aber noch vor Dosging Bullets. Es folgte ein zweiter Platz im Champion Chase in Cheltenham, bei der Sir Valentino eines seiner besten Rennen lief und auf einen dritten Rang kam. Auf Special Tiara fehlte Fox Norton am Ende nur knapp ein Nacken und er bestätigte die sehr gute Form im Melling Chase in Aintree, wo er sechs Längen vor Sub Lieutenant ins Ziel einlief. Über die Distanz von 3219m sind sowohl Un De Sceaux als auch Fox Norton bisher ungeschlagen und es ist nur die etwas längere Pause, die Un De Sceaux nach seinem letzten Rennen beim Festvial genießen konnte, die mich zu dem Starter von Willie mullins tendieren lässt.

Die beiden trennt so extrem wenig, dass jeder Fehler und jedes kleine Formtief während des Laufs das Rennen entscheiden kann, und es kaum vorstellbar ist, dass beide von einem der anderen Teilnehmer hier geschlagen werden könnten. Zwar haben God’s Onw, Ballycasey und gerade auch Sir Valentino in ihren Rennen bisher bewiesen, dass sie an einem guten Tag auch extrem hochklassige Rennen gewinnen könnten, die beiden Favoriten sind aber in bestechender Form in dieser Saison und sollten den Sieg unter sich ausfechten können.

Für Fox Norton spricht, dass er erst sieben Jahre alt ist, aber genau so viel Erfahrung in Chase Rennen vorweisen kann wie Un De Sceaux, der zwei Jahre älter ist. Un De Sceaux ist dafür seit mehreren Jahren konstant auf höchstem Niveau gelaufen und hat dieses Rennen nach dem Festival als festes Ziel im Auge gehabt, so dass er marginal den Zuschlag erhält.

Pick: Un De Sceaux


Cheltenham – 16.03.2017 – Ryanair Chase – Pick: Uxizandre

Pferderennen in England

15:50 Ryanair Chase – Gruppe 1

Folgt uns auf Twitter oder werdet Fan auf Facebook

Für 5jährige und ältere Pferde | Distanz: 2m 4f 166y / 4.175 m | Untergrund: gut

Das Rynair Chase, oder eigentlich die Festival Trophy, wurde 2005 zum Festival hinzugefügt, als es um einen vierten Tag erweitert wurde, bereits in 2008 wurde es zu einem Grade 1 Rennen erhoben und Cue Card, Albertas Run und Dynaste und natürlich Vautour gehören zu den Siegern dieses Rennens in den letzten Jahren.

Der ehemalige Franzose Un De Sceaux tritt für den dieses Jahr etwas glücklosen Willie Mullins und mit dem trockenen Untergrund wird es nicht leicht für ihn, seine beeindruckende Bilanz in dieser Saison fortzuführen. Im Jahr 2015 dominierte er das Arkle Chase und schlug God’s Own recht bequem und lies im April gleich den nächsten Gruppe 1 Sieg im Ryanair Novice Chase folgen.

Bei seinem Saisondebüt im Dezember stürzte er, hatte das Rennen aber eigentlich gewonnen und bereitete sich mit einem Sieg im Clarence House Chase gegen Sire De Grugy auf das Festival 2016 vor, wo ihm Sprinter Sacre sowohl im Queen Mother Champion Chase als auch dem Celebration Chase im April den Sieg streitig machen konnte. Es folgte eine ziemlich geschäftige Sommersaison für einen Chaser mit Starts im Prix la Barka, den er gewinne konnte sowie einem sechsten Platz im Grande Course de Haies d’Auteuil. Danach gönnte er sich aber eine längere Pause bis zum Dezember, wo er im Tingle Creek Chase erneut einen Sieg über Sire De Grugy und God’s Own feiern konnte. Es folgt ein weiterer Sieg im Clarence House Chase gegen Uxizandre, wo der heutige Konkurrent auf den letzten Metern nicht mehr mithalten konnte.

Heute wird der Untergrund aber deutlich schneller sein und die Distanz ein gutes Stück weiter als beim Clarence House Chase. Sprinter Sacre schlug ihn auf gutem Untergrund letztes Jahr zwei Mal und die Distanz ist zwar nicht komplett neu, aber weiter, als die Distanzen, über die er bisher seine grüßten Erfolge hatte feiern können.

Empire Of Dirt feierte einen seiner größten Erfolge hier im letzten Jahr im Gruppe 3 Brown Advisory Plate über Kurs und Distanz und zeigte bei seinem Saisondebüt im Gruppe 2 Troytown Handicap Chase, dass er sich über die Sommerpause massiv weiterentiwckelt hatte, konnte er das Handicaprennen doch trotz des hohen Gewichts am Ende souverän gewinnen. Es folgte ein spannendes Duell mit Sizing John im Gruppe 1 Irish Gold Cup im letzten Monat. Mit Konkurrenten wie Sizing John und Don Poli hate er kein leichtes Rennen und obwohl beide Vorbereitungsrennen diese Saison über eine längere Distanz von 3m absolviert wurden, hat sein Trainer Gordon Elliot sich dazu enscshieden, nicht am Gold Cup teilzunehmen, sondern hier sein Glück zu versuchen. Mit der derzeitigen Form von Gordon Elliot, der From auf gutem Untergrund beim letzten Festival sowie der guten Leistung in beiden Rennen in dieser Saison ist er einer der Hauptkonkurrenten für Un De Sceaux.

Sub Lieutenant ist mit seinem Sieg über Outlander und der Platzierung 2 Längen hinter Djakadam im Punchestown Chase ein solider Kandidat und kann wie der Gruppe 2 Sieger Josses Hill mit ein wenig Glück um eine Platzierung mitlaufen.

Ein Konkurrent um den Sieg ist aber Uxizandre, der schon letztes Jahr dieses Rennen als Außenseiter hatte gewinnen können und bei seinem Debüt im Januar eine Pause von fast 10 Monaten in den Knochen hatte. Sein Trainer Alan King hat ihn direkt mit diesem einen Rennen im Blick vorbereitet und wenn man die Äußerungen des Trainers richtig deutet, verläuft bisher alles zur vollsten Zufriedenheit. Uxizandre hatte nur einen Start im Jahr 2015, konnte 2014 aber bereit das Gruppe 1 Pinsent Masons Manifesto Novices‘ Chase gewinnen und im JLT Novices‘ Chase 2014 einen knappen zweiten Platz erringen. Seine Festival Form ist gut, er kam in solider Form nach einer massiven Abwesenheit zurück und konnte dabei Un De Sceux bereits Probleme bereiten und gewann beide seiner Gruppe 1 Rennen auf gutem Untergrund.

Er hat exzellente Chancen das Renne hier ein zweites Mal zu gewinnen.

Pick: Uxizandre


Cheltenham – 28.01.2017 – Clarence House Chase – Pick: Un De Sceaux

Pferderennen in England

14:45 Clarence House Chase – Gruppe 1

Für 5jährige und ältere Pferde  |  Distanz: 2m62y / 3.275 m  |  Untergrund: gut bis weich

Das Highlight beim heutigen Festival in Cheltenham, dem Cheltenham Trial Day ist klar das Clarence House Chase. Bei diesem Meeting geht es wie der Name schon vermuten lässt vor allem um die Vorbereitung für das große Meeting in zwei Monaten, und einige bekannte Namen geben sich am heutigen Tag die Ehre. Beim Clarence House Chase feiern wir ein Wiedersehen mit Un De Sceaux, Dodging Bullets, Special Tiara, Top Gamble und anderen Altbekannten.

Dodging Bullets gewann 2015 gleich drei Gruppe 1 Rennen in Folge, und zwar die Tingle Creek Chase, die Clarence House Chas sowie das Champion Chase beim Festival. Nach der Verletzungspause kam er allerdings nie wieder in die selbe Form und er lief in der Celebration Chase Sprinte Sacre und Un De Sceaux ziemlich hinterher. Im Gruppe 2 Haldon Gold Cup erging es ihm nicht besser und die Hoffnung auf eine Leistungssteigerung beim zweiten Start in der Saison ging beim 1965 Chase unter. Beim Peterborough Chase im Dezember beendete er zwar das Rennen, verlor aber wieder deutlich an Distanz auf die Sieger und es bestätigt sich langsam der Verdacht, dass er nicht wieder zur alten Form auflaufen wird,

Un De Sceaux hingegen hat sich in den letzten beiden Jahren in bestechend konstanter Form gezeigt und in den letzten 11 Rennen seit 2014 (!) platzierter er nur zwei Mal außerhalb der ersten Zwei. Die letzte Niederlage erlitt er im Gruppe 1 Grande Course de Haies, allerdings über die unpassend lange Distanz von 5100m. Seine andere Niederlage im Dial A Bet Chase im Dezember 2015 erlitt er durch einen Sturz, als er an der vorletzten Hürde noch mit guten Chancen auf den Sieg dabei war. Ansonsten konnte er in Rennen wie dem Gruppe 1 Celebration Chase oder dem Champion Chase 2016 platzieren und 2016 sowohl dieses Rennen als auch das Gruppe 1 Tingle Creek Chase im Dezember gewinnen. Er ist in bestechender Form, und das nun schon seit Jahren, hat dabei aber mit gerade einmal 10 Chase Rennen noch eine Menge Luft nach oben.

Special Tiara war nur einen Kopf hinter ihm ins Ziel gekommen, als die beiden im letzten Jahr im Champion Chase aufeinander trafen und der Starter von Trainer Henry de Bromhead konnte seinen zweiten Start in der Saison im Gruppe 2 Desert Orchid Chase im Dezember kanpp gewinnen. Er bügelte seine Niederlage im Gruppe 2 Shloer Chase bei seinem Saisondebüt damit aus, dass er an seine Leistung aus dem Tingle Creek Chase, dem Champion Chase als auch seinem Sieg im Celebration Chase 2015 anknüpfen kann. Er ist nicht ganz so gut unterwegs wie Un De Sceaux und hat bisher maximal einen Sieg pro Jahr zu Stande gebracht, hat aber in einigen hochklassigen Rennen platzieren können und wird mit Sicherheit jede Schwäche des Favoriten ausnutzen

Top Gamble ist ein zweifacher Gruppe 2 Sieger und beide Siege (einer über Dodging Bullets) waren äußerst dominant, er hat es aber verpasst in besseren Rennen daran anzuknüpfen und ist weniger konstant in seinen Leistungen. Die immer wieder durchscheinende Brillanz macht ihn gefährlich, allerdings muss dann für ihn auch alles perfekt nach Plan laufen und einige der heutigen Konkurrenten müssten unter Form laufen.

In welcher Form Uxizandre ist, kann man nur erraten, aber der Sieger des 2015er Ryanair Chase und der 2014er Manifesto Novices‘ Chase ist ein zweifacher Gruppe 1 Sieger und war 2015 auf dem Weg an die Spitze des Sports. Seine lange Zwangspause wird ihre Spuren hinterlassen haben und es ist mit Sicherheit klüger, seinen Start hier erst einmal abzuwarten, aber Interesse weckt seine Rückkehr zum Rennzirkus mit Sicherheit.

Royal Regatta und Eastlake sollten das heute geforderte Niveau nicht erreichen können und dürften mit Glück  maximal um einen dritten Platz laufen. In diesem Rennen gibt es kaum etwas an Un De Sceaux zu rütteln und der knappe Sieg über Special Tiara im Champion Chase im letzten Jahr sollte kein Grund zur Sorge sein, dafür waren seine nachfolgenden Rennen, inklusive dem Start im Dezember, einfach zu gut.

Pick: Un De Sceaux

 


pferdewetten-online.info testet und vergleicht laufend alle seriösen Buchmacher für Pferderennen und Pferdewetten Online.
Buchmacher für Pferdewetten | Buchmacher für Pferderennen | Pferderennen Live Streams | Pferderennen Ergebnisse | Pferdewetten Strategien | Pferdewetten Tipps
18+ Wetten Sie mit Verantwortung!