Logo von Pferdewetten-Online.info

Pferdewetten Tipps


07.10.2022 – Newmarket – Thoroughbred Industry Employee Awards Challenge Stakes – Pick: Pogo

7. Oktober 2022 / phil
Pferderennen in England

16:00 Thoroughbred Industry Employee Awards Challenge Stakes (Group 2)


Distanz: 7f (Row) | Alter: (3yo+) | Untergrund: Gut

Sacred wird heute wieder als Favoritin starten, nachdem sie im letzten Rennen auf Listed Ebene die Konkurrenz beiseite gefegt hatte – aber das war ein wirklich schwaches Rennen und ich bin vorsichtig, wenn ich Sacred als klare Favoritin sehe, nachdem sie im letzten Jahr immer wieder Probleme hatte, sich auf Gruppe 2 Ebene durchzusetzen – und das hier wird nicht ganz einfach werden, nicht zuletzt weil Pogo sich gegen deutlich bessere Pferde in seinen letzten Rennen recht stark gezeigt hatte.

Die beiden Pferde im Detail:

Sacred: Die ersten Jahre waren nicht ganz einfach für die Exceed and Excel Tochter von Trainer William Haggas.

Ihre Karriere begann 2020 mit einem Start in einem Maidenrennen in Newmarket sehr vielversprechend mit einem Sieg und fast hatte der direkte Sprung auf Gruppe 2 Niveau im Queen Mary Stakes in Ascot im Juni gelungen aber obwohl Sacred stark lief während dem Rennen und mit der Position hinter den Führenden gut positioniert war und 400m vor dem Ziel sich an die Spitze setzten konnte, hatte sie auf den letzten Metern nicht mehr die Kraft sich gegen den Angriff von Campanelle zur Wehr zu setzten und musste sich mit einem zweiten Platz zufrieden geben.

Direkt danach im Lowther Stakes versuchte Sacred es erneut als Favoritin in einem Gruppe 2 Rennen, dieses Mal in York, aber wieder sollte am Ende nur der zweite Platz stehen, und wieder waren es die letzten Meter, die zu viel für Sacred waren. Allerdings verpasste Sacred dieses Mal den Start und blieb im Mittelfeld des Feldes, lief aber 200m vor dem Ziel noch stark auf und konnte sich wieder bis an die Spitze vorarbeiten, sich aber nicht absetzten und Miss Amulet setzte sich am Ende eine Länge von ihr ab.

Im September ging es dann nach Doncaster zum dritten Gruppe 2 Rennen in der Saison, zum dritten zweiten Platz in Folge. Dieses Mal war es extrem knapp mit dem Sieg, nur ein kurzer Kopf trennte Sacred am Ende vom Sieg, aber wieder verlor sie über die 1000m knapp vor dem Ziel die Führung und es wurde etwas frustrierend den Favoriten zu wetten mit einer Ansammlung von zweiten Plätzen und vielleicht war die vernichtende Niederlage mit einem achten, und damit letzten Platz im Juddmonte Cheveley Park Stakes ein passender Abschluss für die Saison von Sacred, die so viele gute Gelegenheiten für einen Sieg verschenkt hatte. Für den chancenlosen Lauf im Juddmonte Cheveley Park Stakes hatte selbst William Haggas keine Erklärung, aber nach der Winterpause blieb das Ziel für die Classic Rennen in der Saison 2021 für Sared bestehen, und mit einem Sieg im Lanwades Stud Nell Gwyn Stakes auf Gruppe 3 Niveau, und damit dem ersten Gruppensieg von Sacred, brachte sie sich in eine gute Position für einen Schuss auf die großen Rennen.

Beim Gruppe 1 Qipco 1000 Guineas Stakes in Newmarket jedoch musste sich Sacred am Ende mit einem siebten Platz zufrieden geben, und man kann es sich schon vorstellen – ihre Chancen flossen nach gutem Lauf auf den letzten 100 Metern wieder dahin und sie hatte nicht das Tempo um sich an die Sieger zu hängen.

Sacred hielt sich nach der erneuten Niederlage von den stärksten Rennen und Duellen mit den besten Stuten ihrer Generation fern und ging stattdessen wieder auf Gruppe 2 Niveau herunter, als sie im BetVictor Hungerford Stakes in Newbury startete. Hier, nach fünf Versuchen gelang ihr endlich der erste Sieg auf Gruppe 2 Ebene oder besser, und das dieses Mal recht komfortabel.

Sie schaffte es einen kontrollierten Start hinzulegen und sich im hinteren Teil des Feldes zu positionieren, bevor sie gegen Ende des Rennens 200m vor dem Ziel nach vorne arbeitete und sich an die Spitze setzten konnte, innerhalb der letzten Meter konnte sie sich dann recht locker eine Länge absetzten. Das hätte der Sprung auf die großen Rennen Ende der Saison sein können, aber Sacred beendete mit dem Sieg ihre Saison und kam erst 308 Tage später mit einem Start in Ascot im Gruppe 1 Platinum Jubilee Stakes wieder zur Rennstrecke zurück.

Das wäre schon ein hartes Stück Arbeit mit Vorläufen und vollem Training gewesen, als erstes Rennen nach so langer Pause konnte Sacred mit ihrem fünften Platz schon zufrieden sein und so wie sie sich am Ende noch ein paar Plätze vorkämpfen konnte, hinterließ sie einen Eindruck – den sie aber mit einem weiteren fünften Platz im Gruppe 2 World Pool Lennox Stakes nicht verfestigen konnte.

Sie hatte ihr altes Problem offensichtlich abgelegt und konnte wieder auf den letzten Metern ein wenig aufholen, aber mit dem leichteren Niveau hätte sie hier und auch bei nächsten Start im Gruppe 2 Sky Bet City Of York Stakes hätte sie eigentlich deutlich weiter vorne platzieren müssen.

Der Sieg im Listed Dubai Duty Free Cup Stakes im September war mit sechs Längen sehr dominant aber die Konkurrenz war auch deutlich leichter als alles zuvor in dieser Saison – Man muss nur auf den Hauptkonkurrenten Saleymm schauen, der zuvor ein Klasse 3 Rennen gewonnen hatte und noch nie auf Gruppenebene gestartet war.

Sacred wird hier beweisen müssen, dass sie mehr als nur ewiges Hit and Miss kann.

Pogo war in den letzten beiden Jahren in ähnlicher Form, mit einem dritten Platz im August 2021 tote Celebration Mile auf Gruppe 2 Ebene, immerhin hinter Benbatl, auch wenn er keine Chance auf den Sieg in diesem Rennen hatte. Danach im Gruppe 2 Unibet „You’re On“ Joel Stakes ging es gegen den selben Konkurrenten und Pogo gab dem Weltstar einen Kampf bis zu den letzten Metern, musste Benbatl aber wieder ziehen lassen.

Pogo ging danach für einen erfolglosen Versuch zum Bahrain International Trophy und danach zum 1351 Turf Sprint presented by stc nach Riyadh bevor es zum Gruppe 2 Godolphin Mile Sponsored By Nakheel nach Dubai ging. Das Winterprogramm war hochklassig, aber leider auch ziemlich erfolglos für Pogo, der nicht einmal in die Nähe eines Platzes kam.

Nur 63 Tage nach dem letzten Start in Dubai ging er wieder in England an den Start, und die Kampagne über den Winter schien ihn fit gehalten zu haben, denn zu beginn der Saison gewann er zwei Gruppe 3 Rennen in Folge, in Newmarket im House Of Cavani Menswear Criterion Stakes gewann Pogo sogar souverän mit über zwei Längen. Die Form hätte auch auf höherem Niveau im Gruppe 2 World Pool Lennox Stakes gehalten, wo Pogo einen knappen dritten Platz holte und den Sieg nur knapp verpasste.

Pogo hatte das Feld über die Distanz geführt und fast den Angriff der Sieger abgewehrt und sogar selbst noch einmal alle Kräfte mobilisiert, am Ende aber knapp mit einem Nacken unterlegen.

Im Gruppe 2 BetVictor Hungerford Stakes hatte Pogo am Ende trotz des fünften Platzes während der letzten Phase jede Chance auf den Sieg und musste sich nur auf den letzten 200 Metern langsam aber sicher geschlagen geben.

Besser lief es dann in York im Gruppe 2 Sky Bet City Of York Stakes im August, wo Pogo trotz Außenseiterstatus ein großartiges Rennen lief und 200m vor dem Ziel sogar an der Spitze des Feldes lief, musste die Führung aber 100m vor dem Ziel wieder abgeben, hielt den zweiten Platz aber sicher.

Sieger Kinross war aber auch ein starkes Stück Arbeit und gewann danach souverän auf Gruppe 1 Ebene – ich denke Sacred wird heute Probleme gegen Pogo bekommen und hat in der Vergangenheit mir einfach zu oft als Favoritin verloren.


Der Tipp basiert auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!










pferdewetten-online.info testet und vergleicht laufend alle seriösen Buchmacher für Pferderennen und Pferdewetten Online.
Buchmacher für Pferdewetten | Buchmacher für Pferderennen | Pferderennen Live Streams | Pferderennen Ergebnisse | Pferdewetten Strategien | Pferdewetten Tipps
18+ Wetten Sie mit Verantwortung!